grin publishing

Grid   List

  1. Das Südportal des Straßburger Münsters
    -43 %

    Das Südportal des Straßburger Münsters

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege,...

    Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 2, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Proseminar: Skulpturen im 13. Jahrhundert, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung
    Obwohl das Doppelportal an der Südseite des Straßburger Münsters durch sein Bildprogramm eigentlich das bedeutendste Tor an der Kirche sein müsste, da sie Maria geweiht wurde, gilt die größte Beachtung der Gläubigen, aber auch der kunstgeschichtlich interessierten Besucher meistens dem imposanten Westwerk. Doch hatten nicht alle Zeitströmungen in der Geschichte einen bewundernden Blick auf das Bauwerk geworfen. Heute stehen wir vor einem Architekturdenkmal an dem man nicht nur Merkmale der Epochen Romanik und Gotik auseinander dividieren muss, sondern auch Mittelalterliches von neuzeitlicher Nachschöpfung scharf zu trennen hat, nachdem viele Skulpturen nicht nur durch Umwelteinflüsse vergangen sind, sondern auch durch die französische Revolution und deren neuen geistesgeschichtlichen Denkanstöße zerstört wurden.
    Doch reicht es nicht aus, die Bildhauerarbeiten des Südportals nur untereinander betrachten. Der thematische Vergleich mit den etwas früheren Sakralbauten Frankreichs und den späteren Deutschlands läßt nicht nur erkennen, daß Strassburg eine künstlerisch- darstellerische Vorreiterrolle besitzt sondern auch durch die plastische und somit haptische Verbildlichung der Metaphern Ecclesia und Synagoge eine Art Modewelle lostritt.
    Dieser künstlerische Fortschritt wurde in der Neuzeit zum Zeichen deutschen Ideenreichtums und Genialität. Während Goethe in seinem Aufsatz Von deutscher Baukunst... (1) noch in einem bewundernden Ton das Münster zur lieben Frau bewundert, so vereinnahmten die Schreiber des Vorworts zu Dehios Buch Das Strassburger Münster den historischen Bau schon zum identitätsstiftenden Werk des Nationalstolzes.
    [...]
    _____
    (1) Johann Wolfgang von Goethe: Von deutscher Baukunst, D.M. Erwini a Steinbach; in den Schriften zur Kunst. Goethes Werke, Bd. XII der Hamburger Ausgabe, erschienen bei C.H.Beck (1978), 8.Auflage.

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 13,99 €

    Jetzt 7,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  2. Der Messeauftritt. Ein zeitgemäßes Kommunikationsinstrument?

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, M...

    Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Fachhochschule Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Unternehmen, die an Messeveranstaltungen und Ausstellungen teilnehmen, investieren heutzutage sehr viel in ihren Messeauftritt, denn laut des AUMA belegen für die Unternehmen Messen und Ausstellungen in der Business-to-Business-Kommunikation den ersten Platz.
    In den letzten Jahrzehnten hat sich das Messewesen gerade in Deutschland drastisch verändert, insbesondere im Investitionsgüterbereich. Somit sind wir der weltweit führende Messeplatz, mit über 100 internationalen Messen pro Jahr. Zu den wichtigsten und bekanntesten Messestädten gehören unter anderem Hannover, Berlin, Frankfurt/Main, Düsseldorf, Köln und auch München. Bekannte Messen sind zum Beispiel die CeBit in Hannover, die IAA (Internationale Automobil Ausstellung) in Frankfurt/Main, die gamescom in Köln oder auch die Internationale Grüne Woche in Berlin, um nur mal einige zu nennen.

    Wie sind aber die heutigen Messen überhaupt entstanden und wie haben sie sich entwickelt? Dazu wird die folgende Arbeit einige Fragen klären. Zunächst wird die historische Entwicklung erläutert, wie auch die Begriffsdefinition. Nach der Beschreibung des AUMA und deren Aufgaben, wird sich noch den Besuchern und den Ausstellern gewidmet, wie auch den Typologien von Messen und mit einigen Beispielen unterlegt. Im letzten Abschnitt werden dann vor den Zielen auch die Vorteile und Nachteile eines Messeauftritts aufgezeigt. Abschließend wird der Messeauftritt im Marketing-Mix diskutiert, vor allem mit dem Schwerpunkt des Kommunikationsinstruments.
    15,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  3. Exkurs zur Entwicklung von Butlers Begriff der Performativität

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, ...

    Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (PEG), Veranstaltung: Judith Butler im Diskurs der Erziehungswissenschaften, Sprache: Deutsch, Abstract: Judith Butler wurde am 24 Februar 1956 in Cleveland (USA) geboren. Sie lehrt als Professorin an der University of California, Berkeley. Ihr Werk "Das Unbehagen der Geschlechter" katapultierte sie in den Olymp der Akademiker. Einer ihrer signifikantesten Beiträge zur "Performativität der Geschlechter" ist Gegenstand dieser Arbeit. Ihr philosophisches Konstrukt verlangt ein großes Grundlagenwissen über einige poststrukturalistische Denker und darüber hinaus. Diese Arbeit versucht Grundannahmen, an welchen sich Judith Butler orientiert, zu beleuchten und einen möglichen Erkenntnisweg zu beschreiben.
    Eingangs steht eine Darstellung des Poststrukturalismus, da Judith Butler in diese philosophische Tradition eingeordnet wird. Es folgt eine Auseinandersetzung mit Michael Foucaults "Ordnung des Diskurses", da sein Werk von zentraler Bedeutung für Butler ist, und im Anschluss mit Butlers Verständnis des Diskurses.

    Um tiefer in die Materie einzudringen, befasst sich die Arbeit mit dem Begriff der Performativität bei Austin, an den Derrida weiterführend mit seiner Dekonstruktionsund Iterationstheorie anknüpft. Danach sind Butlers Zugänge zu Freud und Bourdieu Gegenstand der Betrachtung und abschließend wird ihre Theorie der Performativität erläutert.
    14,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  4. Die Rede zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus von Reich-Ranicki und die Rede zum 50. Jahrestag der Novemberpogrome von Jenninger. Ein Vergleich

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Europa Nachkrieg...

    Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Europa Nachkriegszeit, Note: 1,1, Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg) (Institut für Gesellschaftswissenschaften und Theologie), Veranstaltung: Geschichte und Erinnerung II, Sprache: Deutsch, Abstract: 2012 wurde Marcel Reich-Ranickis Rede "Es gilt das gesprochene Wort" zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus vom 27. Januar 2012 zur "Rede des Jahres 2012" gekürt mit den Juryworten: "[...] [Ranicki] entfaltet [...] auf eindringliche und äußerst ungewöhnliche Weise die Macht des gesprochenen Wortes. [...] [Ihm] gelingt eine kunstvolle und ergreifende [...] Erzählung. [...]." Ebenso war die Presse jenen Jahres voll des Lobes, wie an den Headlines der Berichte der Frankfurter Allgemeinen und der SZ über die gehaltene Rede ersichtlich wird: "Mit seinen persönlichen Erinnerungen zog er den Bundestag in seinen Bann" und "Reich-Ranicki lässt das Parlament verstummen".
    All diese Würdigungen überraschen überaus, fällt doch auf dem Filmdokument der Rede auf, dass Ranicki einen ungemein schlechten und auseinanderfallenden Vortrag im Bundestag hält und das Auditorium von großen Müdigkeitserscheinungen gekennzeichnet ist. Nur zu erahnen ist, dass die textliche Ausgestaltung der Rede von gewissem rhetorischen Können zeugt.

    Im Gegensatz dazu fielen die Reaktionen auf die Rede zum 50. Jahrestag der Novemberpogrome von Philipp Jenninger vom 11. November 1988 in der breiten Öffentlichkeit und vor allem auch auf politischer Bühne vernichtend aus, artikuliert bspw. durch Schlagzeilen wie "Eine Peinlichkeit sondergleichen - unakzeptabel" in der "Basler Zeitung" und "Das Resultat: eine Katastrophe" in der französischen Tageszeitung "Le Monde".

    Im Verhältnis zur Ehrerbietung gegenüber Ranicki erscheint dies verwunderlich: Auch die Rede zum Jahrestag der Novemberpogrome wurde von Jenninger misslungen vorgetragen.
    24,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  5. Quadernetze: Herstellen und Untersuchen verschiedener Quadermodelle im Schulunterricht der 4. Klasse: In Quaderstadt - Auf der Suche nach verschiedenen Quadernetzen
    -29 %

    Quadernetze: Herstellen und Untersuchen verschiedener Quadermodelle im Schulunterricht der 4. Klasse: In Quaderstadt - Auf der Suche nach verschiedenen Quadernetzen

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Mathematik - Didaktik, Note: sehr gut, Friedr...

    Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Mathematik - Didaktik, Note: sehr gut, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Seminar für Lehrerausbildung), Sprache: Deutsch, Abstract: Der Umgang mit geometrischen Fragestellungen leistet einen wichtigen Beitrag für die Fähigkeitsentwicklung des einzelnen Kindes, seine Lebens- bzw. Erfahrungsumwelt zu erschließen.
    Erst mit den grundlegenden Kompetenzen einer Raumvorstellung sowie der Fähigkeit, visuelle Informationen aufzunehmen und zu verarbeiten, kann die Umwelt differenzierter erkannt und durchdrungen werden. Die Geometrie hat also in der Grundschulmathematik einen ganz elementaren Stellenwert, denn sie schult effektiv die Orientierung des Schülers in seiner Umwelt.

    Vor diesem Hintergrund wird im neuen bayerischen Lehrplan für Grundschulen (2000) dem Geometrieunterricht eine stärkere Bedeutung beigemessen. Der Lehrplan sieht für den Inhaltsbereich "Geometrie" in der 4. Jahrgangsstufe innerhalb der "Flächen- und Körperformen" die Auseinandersetzung mit dem Quader als geometrischen Körper vor.

    Die Schüler sollen im Laufe des Jahres durch Herstellen und Untersuchen verschiedener Quadermodelle, die Eigenschaften und Besonderheiten des Quaders kennen und unterscheiden können. Für die vorliegende Unterrichtseinheit ist besonders bedeutsam, dass auch die Abwicklung von Quadermodellen und die Erschließung der daraus entstandenen Netze im Lehrplan aufgeführt sind.

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 13,99 €

    Jetzt 9,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  6. Die Rollen von Joko und Klaas in 'Circus HalliGalli'

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, , Spr...

    Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, , Sprache: Deutsch, Abstract: "Sie sind wild, sie haben keine Angst und sie machen alles anders" (DIE ZEIT, Nr.49, 2014). Die Rede ist von dem Moderatoren-Duo Joachim Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf alias Joko und Klaas. Seit Februar 2013 begegnet man ihnen regelmäßig montagabends bei Circus HalliGalli auf ProSieben. Obwohl sie eigentlich die Moderatoren der Sendung sind, stellen sie sich gegenseitig immer wieder auf die Probe, sind sich für keine Aufgabe zu schade und lassen sich dadurch scheinbar in keine Schublade stecken.
    Frances Bonner stellt 2003 das Konzept von Gruppen einer Fernsehshow auf. Sie unterteilt, ähnlich wie andere schon vor ihr, in 'presenters', 'reporters and other regular personnel', 'stars and experts', 'participants', 'studio viewer' und 'active viewer'. Jede beteiligte Person einer Fernsehshow scheint so Platz in einer festen Kategorie zu finden. Allerdings betont Bonner auch wiederholend, dass Grenzen zwischen den Kategorien durchaus überschritten werden können.
    Mit der Gruppe der 'presenters' befasst sich die Theorie der parasozialen Interaktionen, welche auf Richard Horton und Donald Wohl zurückzuführen ist. Sie gehen davon aus, dass der 'presenter' (bei ihnen 'persona' genannt) durch ein bestimmtes Verhalten eine Art Face-to-Face-Interaktion illusionieren kann und sich so für den Zuschauer eine scheinbar freundschaftliche Beziehung zum 'presenter' entwickelt.
    Ziel der vorliegenden Arbeit soll es sein, anhand Bonners Kategorisierung zu analysieren, welche der genannten Gruppen Joko und Klaas in Circus Halligalli annehmen. Da Joko und Klaas besonders in genanntem Format immer wieder mit der Überschreitung von Grenzen zwischen den Gruppen spielen, eignet es sich besonders gut zur Analyse. Um die Arbeit nicht zu umfangreich zu gestalten, bezieht sich diese Analyse nur auf die siebte Folge der zw
    13,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  7. King Kong, das Geheimschwein - Ein Unterrichtsentwurf: Entwurf einer Unterrichtsreihe mit anschließender Feinplanung einer Unterrichtssequenz zu dem ... Kong, das Geheimschwein' von Kirsten Boie
    -29 %

    King Kong, das Geheimschwein - Ein Unterrichtsentwurf: Entwurf einer Unterrichtsreihe mit anschließender Feinplanung einer Unterrichtssequenz zu dem ... Kong, das Geheimschwein' von Kirsten Boie

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft,...

    Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,0, Universität Hamburg (Institut für Deutschdidaktik), Veranstaltung: Erstlesebücher, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit wird das Erstlesebuch "King Kong, das Geheimschwein" von Kirsten Boie didaktisch analysiert und reflektiert. Ziel dabei ist es, eine Unterrichtsreihe in den Anfängen zu konstruieren. Anschließend wird eine einzelne Unterrichtssequenz entwickelt.
    "Die wichtigste Erkenntnis lautet, dass die Zukunftsaussichten einer Person auf dem
    Arbeitsmarkt über den Bildungsabschluss hinaus auch durch das Niveau der Lesekompetenz
    bestimmt werden" (Kirsch, 2002, S. 178).
    Dieses herangezogene Zitat verdeutlicht, welche Bedeutung die Lesekompetenz als
    Grundkompetenz für die Partizipation an der heutigen dynamischen Gesellschafft hat.
    Die PISA Studie aus dem Jahr 2000 konstatiert, dass deutsche Schüler, im Vergleich zu
    Schülern anderer OECD Mitgliedsstaaten, hinsichtlich ihrer Lesekompetenz unter dem
    Mittelwert liegen (vgl. Kirsch, 2002, S. 188). Diese Ergebnisse werden von der IGLU
    Studie 2006 bestätigt (vgl. Bos, 2007, S. 117). Ziel dieser Hausarbeit ist es nicht, die
    Hintergründe dieser Ergebnisse zu beleuchten, sondern den Stellenwert eines Erstlesebuches
    mit Hilfe einer Analyse und einer Unterrichtsgestaltung herauszuarbeiten.
    Im Fokus dieser Hausarbeit steht das Erstlesebuch "King Kong, das Geheimschwein"
    von Kirsten Boie. Es erscheint in der Reihe "Sonne, Mond und Sterne" und wird in
    Hamburg vom Friedrich Oetinger Verlag herausgegeben. In den ersten Schuljahren können grundlegende Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang
    mit Literatur vermittelt werden, die über die unmittelbare literarische Lernerfahrung
    hinaus eine Ressource für den späteren Literaturunterricht darstellen (vgl. Waldt,
    2003, S. 103). Aufgrund dessen ist das Genre der Erstlesebücher eine Verbindungseinheit
    zwischen Bilderbüchern und Kinderbüchern. Dieses Genre zielt darauf ab, den Leser
    auf das Lesen ohne Lesehilfen, wie beispielsweise einfacher Wortschatz, Illustrationen
    oder großer Druck vorzubereiten. Erstlesebücher streben allerdings ebenfalls an, die
    Aufmerksamkeit des Lesers zu fordern (vgl. Borromäus, 2008, S. 4). Schließlich geht es
    darum, einen Balanceakt zwischen Unter- und Überforderung des Lesers herzustellen,
    um seine Lesemotivation auf möglichst hohem Niveau zu stabilisieren. [...]

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 13,99 €

    Jetzt 9,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Gebraucht - Gut
  8. Der Begriff der Achtung in Immanuel Kants 'Grundlegung zur Metaphysik der Sitten'

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhund...

    Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Philosophie), Veranstaltung: PS Immanuel Kant: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten (1785), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit will sich dem Achtungsbegriff, so wie er in der "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten" verwendet wird, annähern, indem zunächst textnah untersucht wird: In welchem Zusammenhang wird der Begriff eingeführt? Wie definiert ihn Kant? Wer oder was soll überhaupt von wem geachtet werden? Und gibt es Fragen oder Probleme, die sich hier bereits auftun?
    Weitergeführt wird die Begriffsklärung, indem die Kant-Forschung herangezogen wird. Wie versteht und bewertet sie Achtung? Obwohl es sich bei Kants Ethik um eine Metaethik handelt, der konkrete Praxisbezug also eher nachgeordnet ist, soll des Weiteren anhand eines Beispiels versucht werden, Achtung im Handeln zu verorten. Wo setzt dieses Gefühl an, und was würde folgen, wenn es nicht vorhanden wäre? Immanuel Kant sieht sich den Ideen der Aufklärung verpflichtet. Wie Achtung und Aufklärung zusammengehen, soll abschließend gezeigt werden. Zuvor jedoch soll Kants Argumentation, so wie er sie in der "Grundlegung" vornimmt, kurz nachgezeichnet werden.

    Ob Pflicht, Neigung, Autonomie, Imperativ, Maxime oder der gute Wille, der allein im Gegensatz zu allen denkbaren Dingen inner- und außerhalb der Welt "ohne Einschränkung für gut könnte gehalten werden" - in der Grundlegung zur Metaphysik der Sitten arbeitet Immanuel Kant mit einer Reihe von zentralen Begriffen, um seine Moralphilosophie zu entwickeln. Aus dieser Reihe fällt ein Begriff heraus, und zwar der der Achtung. Zum einen handelt ihn der Autor im Vergleich zu den genannten Schlüsselbegriffen recht rasch ab; im Wesentlichen erläutert er ihn nur in einer Fußnote. Zum anderen versteht er Achtung als ein Gefühl; und damit ergänzt er seine apriorische, von Vernunft geprägte Ethik um eine ungewöhnliche, emotionale Komponente. Achtung steht also im Spannungsverhältnis von Rationalität und Emotionalität.
    13,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  9. Prozessorientierte Textproduktion mit dem Lesetagebuch: Kann durch die Förderung des Schreibprozesses die analytische und argumentative ... nachhaltig verbessert werden?
    -20 %

    Prozessorientierte Textproduktion mit dem Lesetagebuch: Kann durch die Förderung des Schreibprozesses die analytische und argumentative ... nachhaltig verbessert werden?

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft...

    Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: -, Studienseminar für Gymnasien Wiesbaden, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wurde ein didaktisches Konzept erprobt und evaluiert. Es geht darum, ob das Lesetagebuch die Schreibfähigkeit verbessern kann oder nicht. Das Konzept wurde an einer schwachen 11. Klasse erprobt.

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 24,99 €

    Jetzt 19,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  10. Repatriation - why and how to succeed?

    sonst. Bücher
    Besorgungstitel

    Seminar paper from the year 2011 in the subject Business economics - Personnel and Organisation, ...

    Seminar paper from the year 2011 in the subject Business economics - Personnel and Organisation, grade: 1,0, University of Hamburg (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), course: International Human Resource Management, language: English, abstract: Against the background of global activities, Multinational Companies (MNC's) increasingly send managers and executives abroad, to work on their management skills and promote their knowledge of business across national borders (Halpern, 2005). The results of ECA International research (2008) have shown that 63% of MNC's are planning to extend their international delegations and underline the importance of international assignments.Within implementation of international assignments, repatriation shows the largest potential for improvement in current practice (Keller, 2001). Human resource managers mainly focus on the pre-departure phase and activities during the assignment. According to a survey conducted by Matthews (2007), only 4% of personal managers report on re-entry strategies, while 21% do not worry about the reintegration process. Although 70% of 100 MNC's state to offer a formal re-entry policy, more than 50% have no evaluation of repatriate overseas-experience (Stahl, Mayrhofer & Kühlmann, 2005).
    As result, remarkably 30% of repatriates in German-based MNC's leave their company within the first year after their return (Siebeke, 2009). Hence, despite thorough selection, preparation of candidates and great expense, many MNC's fail to capitalize on their human investments (Halpern, 2005).
    This paper concentrates on measures for creation of a successful repatriation. A short discussion of re-entry difficulties in the current practice and their theoretical background will be followed by a description of impact on MNCs caused by insufficient repatriation. Furthermore, some measures will be introduced to facilitate the repatriation especially by creation of a win
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. ... >>>