reiseberichte reiseerzählungen

Grid   List

  1. Alles Gute

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 30
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Wo auf der Welt wird am besten gekocht? Und wo am interessantesten gegessen? Christian Seiler pro...

    Wo auf der Welt wird am besten gekocht? Und wo am interessantesten gegessen? Christian Seiler probiert alles. Er berichtet aus der Spitzengastonomie, vom Marktstand und von der Feuerstelle. Die Welt ist seine Speisekarte, "Alles Gute" sein Programm. Mit vielen Rezepten und Empfehlungen zum Nachreisen und Selberprobieren. Von A wie Adelaide bis Z wie Zürich.

    Christian Seiler ist Journalist und Autor zahlreicher Bücher. Er schreibt für diverse Zeitschriften übers Essen, Trinken und Reisen. Er isst meistens in Wien, wo er auch wohnt. Ausser er isst auf Reisen.
    43,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  2. Clown Under: Mein Jahr Work and Travel in Australien

    Broschiert
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Die Schule ist geschafft - und dann? Jedes Jahr stellen sich hunderttausende Schüler und Eltern d...

    Die Schule ist geschafft - und dann? Jedes Jahr stellen sich hunderttausende Schüler und Eltern diese Frage - auch Andreas Schaible. Mit dem Abi in der Tasche möchte er für ein Jahr nach Australien. Doch reisen ist teuer, und so beginnt sein Auslandsaufenthalt mit einem Job: sechs Monate als Aushilfe im größten Zirkus des Kontinents.

    Andreas ist beeindruckt von der glitzernden Showwelt, doch schnell lernt er die unglamourösen Seiten kennen: strenge Hierarchien, der raue Umgangston und kräftezehrende Arbeit in glühender Hitze setzen ihm schwer zu. Doch er beißt sich durch, wird zum Teil der Zirkusgemeinschaft - und steht schließlich als Clown Augusto sogar selbst in der Manege.
    13,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  3. Ein Jahr in Lissabon: Auswandern auf Zeit
    -27 %

    Ein Jahr in Lissabon: Auswandern auf Zeit

    Taschenbuch
    Verfügbar: 24
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Sie hatte sich rettungslos verliebt: Papierdecken, kunstvoll über den Tisch gebreitet, aus den Lä...

    Sie hatte sich rettungslos verliebt: Papierdecken, kunstvoll über den Tisch gebreitet, aus den Läden das Surren der Kaffeemaschinen, Schiffshupen vom Tejo her, die Frau, die in einem Holzkistchen ihren Kanarienvogel spazieren führte, der Kellner in Schwarzweiß, der eine Zigarette rauchte. Und die beiden alten Herren, die auf einer Parkbank ihr Nickerchen hielten. Sie konnte gar nicht anders. Sylvia Roth musste einfach nach Lissabon. Ein ganzes Jahr!

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 14,99 €

    Jetzt 10,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  4. Die Ländersammlerin: Wie ich in der Ferne mein Zuhause fand. Die meistgereiste Frau Deutschlands erzählt.

    Broschiert
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Mit 13 Jahren wurde Nina Sedano bei einem Sprachaufenthalt in England vom Reisefieber gepackt. Vo...

    Mit 13 Jahren wurde Nina Sedano bei einem Sprachaufenthalt in England vom Reisefieber gepackt. Vor zehn Jahren kündigte die Frankfurterin ihre Anstellung bei einem Kreditkarteninstitut und widmete dem Reisen von da an einen Großteil ihrer Zeit. In den letzten 23 Jahren hat "die Ländersammlerin" 193 Staaten bereist.
    14,95 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  5. Triffst du Buddha, töte ihn!: Ein Selbstversuch
    -28 %

    Triffst du Buddha, töte ihn!: Ein Selbstversuch

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Andreas Altmann ist das Gegenteil eines Esoterikers: aufgeklärt, kritisch, meinungsfreudig. Aber ...

    Andreas Altmann ist das Gegenteil eines Esoterikers: aufgeklärt, kritisch, meinungsfreudig. Aber auch ein rastloser Reiseschriftsteller braucht Momente der Ruhe, um sich zu sammeln. So kam Altmann nach Indien. Was er suchte: Einkehr und Klarheit. Was er fand: Ein Trainingscamp des inneren Friedens.
    Von Neu-Delhi fährt er nach Varanasi, erkundet die wichtigsten Stätten des Buddhismus und landet durch Zufall im Meditationszentrum von S.N. Goenka. Seit vierzig Jahren unterrichtet der Guru Buddhas wichtigste Meditationslehre. Jede Form der Ablenkung ist untersagt. Und die Regeln sind streng: Alle mitgebrachten Gegenstände werden eingesammelt, kein Radio, keine Drogen, kein Sex, kein Strom, keine Gespräche. Altmann befolgt alles, nur eines nicht: das Verbot des Schreibens.
    Und ganz am Ende bewahrheitet sich die Weisheit, dass Buddha lehrt, Buddha zu überwinden. Andreas Altmann hat eine klarsichtige, persönliche und mutige Reportage geschrieben, die auch den Hiergebliebenen die Augen öffnet.

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 18,95 €

    Jetzt 13,64 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Gebraucht - Gut
  6. Mit Kamera und Schreibmaschine durch Europa: Bilder und Berichte von Erich Grisar

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Erich Grisar, Schriftsteller und Bildreporter - 1932 erschien in der sozialdemokratischen Buchgem...

    Erich Grisar, Schriftsteller und Bildreporter - 1932 erschien in der sozialdemokratischen Buchgemeinschaft Der Bücherkreis die Erstausgabe seines illustrierten Reisereportage-Bands "Mit Kamera und Schreibmaschine durch Europa", gestaltet von Jan Tschichold, einem der bekanntesten Vertreter der Neuen Typographie des Bauhauses.Die (Wieder-)Entdeckung von Grisars fotografischem Nachlass ermöglichte die Neuausgabe dieser Reiseberichte. Ergänzt durch zahlreiche bislang unbekannte Fotografien dokumentieren sie Wohlstand und Armut, aber auch das ganz alltägliche Leben in Metropolen und an anderen denkwürdigen Orten Europas gegen Ende der 1920er Jahre.
    12,95 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  7. Irland. Ein Reiselesebuch

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    lrland ist ein Reiseziel für Individualisten. Seine reizvollen Landschaften laden zu einer Fülle ...

    lrland ist ein Reiseziel für Individualisten. Seine reizvollen Landschaften laden zu einer Fülle von Entdeckungen ein. Überall begegnet der Besucher den Zeugen der Vergangenheit. Klosterruinen, die typisch irischen Hochkreuze und Rundtürme, Ringforts und Feldsteinmauern geben der Insel ihr besonderes Gepräge. Die gälische Sprache und die liebevolle Pflege der traditionellen Volksmusik sowie nur hier verbreitete Sportarten sind Zeichen einer eigenständigen Kultur.Das Reiselesebuch versammelt informative und unterhaltsame Essays, die Wege zum tieferen Kennenlernen eröffnen. Die meisten Texte sind erstmals ins Deutsche übertragen.
    12,95 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  8. Kreta: Impressionen

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 3
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Kreta - mein Traum! Schon in jungen Jahren hatte ich mit Begeisterung die "Schönsten Sagen des kl...

    Kreta - mein Traum! Schon in jungen Jahren hatte ich mit Begeisterung die "Schönsten Sagen des klassischen Altertums" von Gustav Schwab gelesen. Die vielen Helden und Götter verwirrten mich; sie aber wollte ich nicht kennenlernen, die Menschen sehr wohl, ihre Lebensweise und Umwelt - und die Gedankenwelt, die solche Mythen entstehen ließ. Immer wieder hatte ich davon gehört, dass die Spuren der europäischen Kultur vielleicht auf Kreta zu finden seien.So schlummerte ein lange gehegter Wunsch still weiter. Das Versunkene, das Vergängliche, die ans Licht gehobenen Schätze menschlichen Wirkens hinkünftig einmal mit eigenen Augen sehen und erleben zu können, ließ mich nicht los. So manche Lektüre hielt die Flamme während meiner Berufszeit und im Alltag meines Familienlebens am Flackern. Und dann, nach vielen, vielen Jahren - meine Berufslaufbahn näherte sich langsam dem Ende zu - kam das Jahr 1987.
    Unsere Freunde Philomena und Imre feierten Jubiläum: ihre Silberhochzeit. Aus diesem Anlass luden sie meine Gattin Erika und mich ein zu einer Fahrt nach Griechenland. Es war die Gelegenheit schlechthin und bedurfte nur unserer Zusage. Doch vorerst nur Verwunderung und Staunen - dann aber erfasste uns unbeschreibliche Freude. Begeistert sagten wir "Ja!!!" An einem Septembermorgen fuhren wir los in Richtung Süden.
    Wunderbar die Eindrücke, die sich während der Autofahrt nach dem Süden an so mancher antiken Kulturstätte erschlossen. In Erinnerung bleiben mir besonders die Besuche in Metéora und in den Mistra-Klöstern, ebenso die Tropfsteinhöhle von Pírgos Diroú auf dem letzten Zipfel der Pelopónnes. Hier wurde auch die Idee geboren (war's Höhlenkoller?), doch gleich hinüberzuhüpfen auf die Insel meiner Träume: Kreta. In Gíthio schifften wir uns abends ein, die Nacht verbrachten wir an Deck der Fähre; des Morgens ankerte sie in Kastélli Kíssamos.
    Die Sonne war noch hinter den Bergen, als wir zum ersten Mal kretischen Boden betraten. Nicht zu fassen!
    Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir die Nordküste entlang, wollten aber hier nicht irgendwo bleiben, also fuhren wir weiter südwärts. Dort, wo Zeus in Gestalt eines Stieres mit der Prinzessin Europa an Land ging, fanden wir bald eine gute Bleibe: in Mátala.
    In der Sage lesen wir: "Das hübsche Mädchen Europa - Tochter Agenors (Poseidons Sohn und König in Tyros) - wurde von Zeus, der die Gestalt eines Stieres angenommen hatte, übers Meer nach Kreta getragen."
    Meine Träume beginnen wahr zu werden.
    24,20 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  9. Kreta: Impressionen

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Kreta - mein Traum! Schon in jungen Jahren hatte ich mit Begeisterung die "Schönsten Sagen des kl...

    Kreta - mein Traum! Schon in jungen Jahren hatte ich mit Begeisterung die "Schönsten Sagen des klassischen Altertums" von Gustav Schwab gelesen. Die vielen Helden und Götter verwirrten mich; sie aber wollte ich nicht kennenlernen, die Menschen sehr wohl, ihre Lebensweise und Umwelt - und die Gedankenwelt, die solche Mythen entstehen ließ. Immer wieder hatte ich davon gehört, dass die Spuren der europäischen Kultur vielleicht auf Kreta zu finden seien.So schlummerte ein lange gehegter Wunsch still weiter. Das Versunkene, das Vergängliche, die ans Licht gehobenen Schätze menschlichen Wirkens hinkünftig einmal mit eigenen Augen sehen und erleben zu können, ließ mich nicht los. So manche Lektüre hielt die Flamme während meiner Berufszeit und im Alltag meines Familienlebens am Flackern. Und dann, nach vielen, vielen Jahren - meine Berufslaufbahn näherte sich langsam dem Ende zu - kam das Jahr 1987.
    Unsere Freunde Philomena und Imre feierten Jubiläum: ihre Silberhochzeit. Aus diesem Anlass luden sie meine Gattin Erika und mich ein zu einer Fahrt nach Griechenland. Es war die Gelegenheit schlechthin und bedurfte nur unserer Zusage. Doch vorerst nur Verwunderung und Staunen - dann aber erfasste uns unbeschreibliche Freude. Begeistert sagten wir "Ja!!!" An einem Septembermorgen fuhren wir los in Richtung Süden.
    Wunderbar die Eindrücke, die sich während der Autofahrt nach dem Süden an so mancher antiken Kulturstätte erschlossen. In Erinnerung bleiben mir besonders die Besuche in Metéora und in den Mistra-Klöstern, ebenso die Tropfsteinhöhle von Pírgos Diroú auf dem letzten Zipfel der Pelopónnes. Hier wurde auch die Idee geboren (war's Höhlenkoller?), doch gleich hinüberzuhüpfen auf die Insel meiner Träume: Kreta. In Gíthio schifften wir uns abends ein, die Nacht verbrachten wir an Deck der Fähre; des Morgens ankerte sie in Kastélli Kíssamos.
    Die Sonne war noch hinter den Bergen, als wir zum ersten Mal kretischen Boden betraten. Nicht zu fassen!
    Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir die Nordküste entlang, wollten aber hier nicht irgendwo bleiben, also fuhren wir weiter südwärts. Dort, wo Zeus in Gestalt eines Stieres mit der Prinzessin Europa an Land ging, fanden wir bald eine gute Bleibe: in Mátala.
    In der Sage lesen wir: "Das hübsche Mädchen Europa - Tochter Agenors (Poseidons Sohn und König in Tyros) - wurde von Zeus, der die Gestalt eines Stieres angenommen hatte, übers Meer nach Kreta getragen."
    Meine Träume beginnen wahr zu werden.
    24,20 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  10. Kreta: Impressionen

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 7
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Kreta - mein Traum! Schon in jungen Jahren hatte ich mit Begeisterung die "Schönsten Sagen des kl...

    Kreta - mein Traum! Schon in jungen Jahren hatte ich mit Begeisterung die "Schönsten Sagen des klassischen Altertums" von Gustav Schwab gelesen. Die vielen Helden und Götter verwirrten mich; sie aber wollte ich nicht kennenlernen, die Menschen sehr wohl, ihre Lebensweise und Umwelt - und die Gedankenwelt, die solche Mythen entstehen ließ. Immer wieder hatte ich davon gehört, dass die Spuren der europäischen Kultur vielleicht auf Kreta zu finden seien.So schlummerte ein lange gehegter Wunsch still weiter. Das Versunkene, das Vergängliche, die ans Licht gehobenen Schätze menschlichen Wirkens hinkünftig einmal mit eigenen Augen sehen und erleben zu können, ließ mich nicht los. So manche Lektüre hielt die Flamme während meiner Berufszeit und im Alltag meines Familienlebens am Flackern. Und dann, nach vielen, vielen Jahren - meine Berufslaufbahn näherte sich langsam dem Ende zu - kam das Jahr 1987.
    Unsere Freunde Philomena und Imre feierten Jubiläum: ihre Silberhochzeit. Aus diesem Anlass luden sie meine Gattin Erika und mich ein zu einer Fahrt nach Griechenland. Es war die Gelegenheit schlechthin und bedurfte nur unserer Zusage. Doch vorerst nur Verwunderung und Staunen - dann aber erfasste uns unbeschreibliche Freude. Begeistert sagten wir "Ja!!!" An einem Septembermorgen fuhren wir los in Richtung Süden.
    Wunderbar die Eindrücke, die sich während der Autofahrt nach dem Süden an so mancher antiken Kulturstätte erschlossen. In Erinnerung bleiben mir besonders die Besuche in Metéora und in den Mistra-Klöstern, ebenso die Tropfsteinhöhle von Pírgos Diroú auf dem letzten Zipfel der Pelopónnes. Hier wurde auch die Idee geboren (war's Höhlenkoller?), doch gleich hinüberzuhüpfen auf die Insel meiner Träume: Kreta. In Gíthio schifften wir uns abends ein, die Nacht verbrachten wir an Deck der Fähre; des Morgens ankerte sie in Kastélli Kíssamos.
    Die Sonne war noch hinter den Bergen, als wir zum ersten Mal kretischen Boden betraten. Nicht zu fassen!
    Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir die Nordküste entlang, wollten aber hier nicht irgendwo bleiben, also fuhren wir weiter südwärts. Dort, wo Zeus in Gestalt eines Stieres mit der Prinzessin Europa an Land ging, fanden wir bald eine gute Bleibe: in Mátala.
    In der Sage lesen wir: "Das hübsche Mädchen Europa - Tochter Agenors (Poseidons Sohn und König in Tyros) - wurde von Zeus, der die Gestalt eines Stieres angenommen hatte, übers Meer nach Kreta getragen."
    Meine Träume beginnen wahr zu werden.
    24,20 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. ... >>>