klassische sprachwissenschaft

Grid   List

  1. Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft: Erste Reihe.Band XVIII, 3: Palatinus-Paranatellonta (1949) (Pauly-Wissowa)

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Das Gesamtwerk kann unter der ISBN 3-476-00826-6 bezogen werden.

    Das Gesamtwerk kann unter der ISBN 3-476-00826-6 bezogen werden.
    129,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  2. Lateinische Weisheit im Alltag - Redensarten, Zitate, Sprüche erklärt und angewendet

    Buch
    Sofort lieferbar

    Was steckt hinter der Redensart "Si tacuisses, philosophus manisses" (Wenn du geschwiegen hättest...

    Was steckt hinter der Redensart "Si tacuisses, philosophus manisses" (Wenn du geschwiegen hättest, wärst du Philosoph geblieben)? Wann sagt man "Principiis obsta!" (Wehre den Anfängen), wann "Nihil nimis!" (Nichts im Übermaß)? In fünf Kapiteln finden sich 102 lateinische Spruchweisheiten und ihre Übersetzungen. Kompakte Erläuterungen und Anwendungsbeispiele geben präzise Auskunft über Bedeutung, Vokabular und Grammatik. Zusätzlich ermöglichen zwei Register (lateinisch und deutsch) das schnelle Auffinden eines gesuchten Spruchs.
  3. Lehrbuch der lateinischen Syntax und Semantik

    Buch
    Sofort lieferbar

    Das Buch bietet eine ausführliche Darstellung der Syntax und Semantik des klassischen Lateins (vo...

    Das Buch bietet eine ausführliche Darstellung der Syntax und Semantik des klassischen Lateins (von Cicero und Caesar). Da es sowohl eine didaktische (Tabellen, Übungssätze) als auch eine wissenschaftliche Komponente (neueste Fachliteratur, Stellenangaben) hat, spricht es ebenso Studierende, die sich auf das Examen oder auf Klausuren vorbereiten möchten, wie Fachwissenschaftler, die sich einen schnellen Überblick über das klassische Latein verschaffen wollen, an.
  4. Die Tragödien

    Buch
    Sofort lieferbar

    Kein Abiturient, dem nicht schon einmal das eine oder andere seiner Stücke begegnet wäre; kein Li...

    Kein Abiturient, dem nicht schon einmal das eine oder andere seiner Stücke begegnet wäre; kein Literaturstudent kommt an ihm vorbei: Neben König Ödipus und Antigone, den meistgespielten Tragödien auf deutschen Bühnen, enthält die einzige deutsche Gesamtausgabe von Sophokles' erhaltenen Tragödien die Elektra, Philoktet, Die Trachinierinnen, Aias und Ödipus auf Kolonos. Mit aktueller Einleitung, Anmerkungen und instruktiven Einführungen zu den einzelnen Dramen von Bernhard Zimmermann.
  5. Baseis

    Taschenbuch
    Sofort lieferbar

    Baseis ist ein Lehrgang, der in 16 Schritten mit je 10 Seiten zielorientiert und mit vielfältigen...

    Baseis ist ein Lehrgang, der in 16 Schritten mit je 10 Seiten zielorientiert und mit vielfältigen Übungen die Elementargrammatik, die notwendige Fachterminologie sowie das Handwerkszeug der Texterschließung vermittelt. Der parallele Gebrauch von Grammatik und Lexikon wird vorausgesetzt.
  6. Vergils ' Aeneis'

    Taschenbuch
    Sofort lieferbar

    Vergils "Aeneis", das römische Nationalepos, hat wie kaum ein anderes lateinisches Werk in seiner...

    Vergils "Aeneis", das römische Nationalepos, hat wie kaum ein anderes lateinisches Werk in seiner Zeit und auf die folgenden zwei Jahrtausende gewirkt. Der Münchner Vergil-Experte Werner Suerbaum behandelt in seiner umfassenden Studie eine Vielzahl von Aspekten des Textes vom Standpunkt der modernen Literaturwissenschaft aus: Textüberlieferung, Handlungsstruktur und Personenführung, mythische Tradition, Form- und Gattungsprobleme, das Verhältnis von Autor und Leser und vieles mehr. Auf diese Weise erschließt Suerbaum das Werk eines Klassikers neu, der sich mit Homer messen wollte und konnte.
  7. Homers Heimat

    Buch
    Sofort lieferbar

    Wer war Homer wirklich? Raoul Schrott ist bei der Arbeit an seiner Ilias-Übersetzung auf eine Sen...

    Wer war Homer wirklich? Raoul Schrott ist bei der Arbeit an seiner Ilias-Übersetzung auf eine Sensation gestoßen: Der Schauplatz der Ilias ist nicht Troia, sondern Kilikien. Diese These legt er in seiner großen Studie Homers Heimat mit einer Fülle von Daten, Fakten, Belegen und Indizien vor - und das erste Mal seit über 2500 Jahren wird nicht nur der zeitgenössische Hintergrund der Ilias rekonstruiert, sondern auch die Person Homer und ihre Herkunft erkennbar gemacht. Schrott hat die kilikischen Hintergründe für die Götter und Heldenfiguren der Ilias erforscht; die kilikische Landschaft bereist; die Realgeschichte wiedergefunden, die Homer in den alten Troiastoff projiziert, und die historischen Vorbilder für unsterbliche Figuren wie Paris, Helena, Hektor, Achilleus und Priamos.
  8. Horaz

    Taschenbuch
    Sofort lieferbar

    Horaz, der nach dem Ausspruch Bert Brechts 'in Marmor gearbeitet' hat, gilt als der größte lyrisc...

    Horaz, der nach dem Ausspruch Bert Brechts 'in Marmor gearbeitet' hat, gilt als der größte lyrische Dichter Roms, dessen Einfluß auf die europäische Lyrik nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Diese Einführung behandelt das Leben des Horaz, sein Gesamtwerk in Form von exemplarischen Einzelanalysen und grundsätzlichen Betrachtungen z. B. über Metrik und Stil sowie die Nachwirkung in zwei Jahrtausenden.
  9. Lateinische Wortkunde für Anfänger und Fortgeschrittene

    Taschenbuch
    Sofort lieferbar

    Vischers Wortkunde ('vocabulary') has rapidly established itself as a standard work at university...

    Vischers Wortkunde ('vocabulary') has rapidly established itself as a standard work at university level. Its aim is to provide the user with the vocabulary required to read fluently. To this end the book deals mainly with the most commonly read authors: Cicero, Caesar, Sallust, Livy, Tacitus, Terence, Virgil, Horace and Ovid. The vocabulary it covers provides the basis for understanding other poets and authors.
  10. Ovid, Heroides - Das Hass-Liebe-Motiv Medeas im 12. Heroides-Brief Ovids

    sonst. Bücher
    Besorgungstitel

    Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Klassische Philologie - Latinistik - Literatur, No...

    Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Klassische Philologie - Latinistik - Literatur, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Seminar für Klassische Philologie), Veranstaltung: Medea bei Ovid und Seneca, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Der Medea-Stoff ist fraglos eines der Lieblingsthemen Ovids." Während die Medea-Tragödie Ovids leider nur in zwei Fragmenten überliefert ist, widmete sich Ovid der Frauengestalt Medea in den Tristien 3,9, in den Metamorphosen 7 und in den Heroides 6 und 12. Hier soll nun der 12. Heroides-Brief näher untersucht werden. Im 12. Heroides-Brief geht es, kurz gesagt, um die von Jason verlassene Medea, nachdem sie ihm mit ihren Zauberkräften zur Erlangung des Goldenen Vlieses geholfen hat. Obwohl Jason in Creusa bereits eine neue Liebschaft gefunden hat, fordert Medea Jason zurück und sinnt auf Rache. Ovid beschreibt Medea in diesem Brief als leidenschaftlich Liebende auf der einen Seite, auf der anderen Seite als drohende Rächerin. Eben diese Bipolarität zwischen einer "Medea amans" und einer "Medea furens" soll im folgenden herausgearbeitet werden, indem charakteristische Textausschnitte, die Medea als amans bzw. furens zeigen, genauer analysiert werden.
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. ... >>>