20 jahrhundert bis 1945

Grid   List

  1. Das erste Jahr der Hamburger Südsee-Expedition in Deutsch- Neuguinea (1908-1909)

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Zwischen dem 8. Juli 1908 und dem 22. April 1910 erforschte die Besatzung des von der Hamburgisch...

    Zwischen dem 8. Juli 1908 und dem 22. April 1910 erforschte die Besatzung des von der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung ausgerüsteten Dampfers, Peiho, die Inselwelt des Südpazifiks. Insbesondere das Bismarck-Archipel mit Neuguinea, Neupommern, den Admiralitäts-Inseln und der St.-Matthias-Gruppe standen im Mittelpunkt des Interesses dieser Reise.
    Die Hamburger Südsee-Expedition steht in der Tradition verschiedener Forschungsreisen in die Südsee. Organisiert wurde die Expedition durch Prof. Georg Thilenius, dem Leiter des Hamburger Völkerkundemuseums. Die Reise wurde in zwei Teilabschnitten durchgeführt. So untersuchte die Hamburger Südsee- Expedition unter der Führung von Prof. Friedrich Fülleborn im ersten Jahr der Reise die Inselwelt Melanesiens und im zweiten Jahr unter der Leitung von Prof. Augustin Krämer das Gebiet in Mikronesien.
    49,90 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  2. Tagebuch

    Taschenbuch
    Verfügbar: 2
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Dieses Tagebuch, dem Anne Frank vom 12. Juni 1942 bis zum 1. August 1944 ihre Erlebnisse, Empfind...

    Dieses Tagebuch, dem Anne Frank vom 12. Juni 1942 bis zum 1. August 1944 ihre Erlebnisse, Empfindungen und Sehnsüchte anvertraut, ist nicht nur ein unentbehrliches Dokument über das Leben und die Probleme untergetauchter Juden im Zweiten Weltkrieg, sondern man lernt auch die Geschichte eines Mädchen kennen, das sich innerhalb dieser fast zweijährigen Verborgenheit im "Hinterhaus" zu einer jungen Frau entwickelt, im täglichen Kampf darum, als solche anerkannt zu werden.
    10,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  3. WN 62 - Erinnerungen an Omaha Beach, Normandie, 6. Juni 1944

    Broschiert
    Verfügbar: 12
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Heinrich Severlohs autobiographische Landsergeschichte berichtet vom größten amphibischen Landeun...

    Heinrich Severlohs autobiographische Landsergeschichte berichtet vom größten amphibischen Landeunternehmen der Weltgeschichte, das am "D-Day" die Entscheidung des Zweiten Weltkrieges einleitete. Als am 6. Juni 1944 die Westalliierten mit 7.000 Schiffen und 13.000 Flugzeugen im Morgengrauen vor der Küste der Normandie ihre Offensive gegen den Atlantikwall eröffneten, war der auf dem Stützpunkt WN 62 (Widerstandsnest 62) postierte Severloh der von den Amerikanern am meisten gefürchtete deutsche MG-Schütze. Neun Stunden lang feuerte er aus MG und Karabiner zwischen die GIs am Strand - 3.000 von ihnen blieben liegen...Schonungslos und ergreifend schildert Heinrich Severloh die dramatischen Stunden, in denen in seinem "blutiges Omaha" genannten Abschnitt 34.000 GIs von See her landeten und auf nur 350 deutsche Soldaten trafen, die sich erbittert wehrten. Severloh, der junge Landwirtssohn aus der Lüneburger Heide überlebte die Feuerwqalze auf ebenso schreckliche wie abenteuerliche Weise, doch sollte sie sein ganzes weiteres Leben prägen...
    12,50 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  4. Keitel in Nürnberg. Stellungnahme zur Anklage

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Unter den von Adolf Hitler zum Generalfeldmarschall ernannten Offizieren genießt Wilhelm Keitel n...

    Unter den von Adolf Hitler zum Generalfeldmarschall ernannten Offizieren genießt Wilhelm Keitel nur geringe Achtung; meist fällt bald das Wort vom ,,Lakeitel", also vom Lakai, dem unterwürfigen Diener Hitlers. Aber auch wer diesem Urteil zustimmt, sieht sich bald mit einigen Fragen konfrontiert: - Wie konnte ein Offizier in Keitels hohe und einflußreiche Stellung gelangen, wenn er wirklich nur ein Lakei war?
    - Wie hat sich der ,,Lakei" ein Minimum an Selbstachtung zu bewahren versucht?
    - Wie hat Keitel seine Tätigkeit in der Spitze des ,,Dritten Reiches" vor sich und vor dem Gericht beurteilt?
    - Wie ist sein Verhalten vor dem Nürnberger Tribunal zu beurteilen?
    - Wie ist das gegen ihn verhängte Urteil, also seine Exekution zu bewerten?
    Einige dieser Fragen betreffen zudem direkt oder indirekt alle Nürnberger Angeklagten und darüber hinaus die deutschen Eliten aus Politik, Wehrmacht, Kirchen, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst jener Zeit. Offensichtlich fordern die Antworten auf diese Fragen, die Betroffenen zu hören. Diesem Zweck dient die hier von einem Neffen Keitels und dem Bublies-Verlag vorgelegte Publikation.
    (Generalleutnant a.D. Dr. Franz Uhle-Wettler)
    14,80 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  5. Was sie taten - Was sie wurden: Ärzte, Juristen und andere Beteiligte am Kranken- oder Judenmord (Die Zeit des Nationalsozialismus)

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Ernst Klee beschließt seine Trilogie über die "Vernichtung lebensunwerten Lebens" durch die Nazis...

    Ernst Klee beschließt seine Trilogie über die "Vernichtung lebensunwerten Lebens" durch die Nazis mit einem Band über den Lebensweg der Täter und Tatgehilfen nach 1945. Er zeigt, wie Ärzte, Juristen und Verwaltungsfachleute, die an der "Ausmerzung" beteiligt waren, z. T. unerkannt, z. T. unbehelligt weiterleben konnten. Andere fanden milde Richter oder verständnisvolle Ärzte, die die Beschuldigten mit Attesten vor einer Strafverfolgung bewahrten. Klee zeigt Fluchtwege und Verbindungen der Täter auf, weist an Einzelbeispielen nach, daß an Nazi-Verbrechen Beteiligte sogar in der Strafverfolgung eingesetzt waren. Er nennt die Namen jener, die wieder in Verwaltung, Ministerien, höchste Stellen der Justiz einrücken konnten, wieder Patienten behandelten oder Mediziner ausbildeten. Dabei tauchen viele bekannte, aber auch unbekannte Namen auf. Das Buch unterscheidet sich von ähnlichen darin, daß fast ausnahmslos Justizakten - z. T. auch Schriftverkehr der Täter - als Grundlage dienen. So wird zum ersten Mal an einem großen - auf die Massenvernichtung "lebensunwerten Lebens" begrenzten - Personenkreis deutlich, in welchem Ausmaß NS-Gehilfen nach 1945 als Biedermänner weitermachen, weiter entscheiden und das öffentliche Leben beeinflussen konnten.
    20,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  6. »Macht euern Dreck alleene!«: Der letzte sächsische König, seine Schlösser und die Revolution 1918

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Eine Leseprobe finden Sie unter "Friedrich August III. wirklich mit dem Spruch "Macht euern Dreck...

    Eine Leseprobe finden Sie unter "Friedrich August III. wirklich mit dem Spruch "Macht euern Dreck alleene" abdankte, bleibt umstritten. Dass man aber dem sächsischen König diesen Abgang zutraute, verrät viel über die volkstümliche Nahbarkeit, die man mit ihm verband. Im November 1918 endeten die Monarchie und über 800 Jahre wettinischer Herrschaft in Sachsen. Die politische Ordnung änderte sich radikal. Als der König am 13. November dem Thron entsagte, hatten die November-Revolutionäre Sachsen längst zur Republik erklärt. Im eiligen Takt der Ereignisse geriet die Abdankung des letzten Königs letztlich zur wichtigsten Nebensache der Revolution.Der Band rückt die letzten Tage seiner Herrschaft in den Mittelpunkt. Die Aufsätze thematisieren das Schicksal Friedrich Augusts III., sein vorrevolutionäres Leben, die dramatischen Tage um den 13. November 1918, sein Exil und sein feierliches Begräbnis in Sachsen. Thema sind zudem das weitere Schicksal der ehemals königlichen Schlösser und Güter, die Vermögensauseinandersetzung mit dem jungen sächsischen Freistaat sowie Schloss Sibyllenort, der schlesische Alterssitz des ehemaligen Königs.
    19,80 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  7. Gedanken sind Kräfte: Eine persönliche Annäherung an den Widerstand meines Vaters Günther Smend (Stuttgarter Stauffenberg-Gedächtnisvorlesung)

    Taschenbuch
    Verfügbar: 34
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Die Kraft der Gedanken gab der Familie Smend Halt in schwierigsten Zeiten.
    Der Offizier Günther S...

    Die Kraft der Gedanken gab der Familie Smend Halt in schwierigsten Zeiten.
    Der Offizier Günther Smend (1912 - 1944) bezahlte sein Mitwirken im Widerstand gegen den Nationalsozialismus mit dem Leben. Seiner Familie hinterließ er Gedanken und Aufzeichnungen aus der Haft, die für seinen Sohn Axel Smend der Schlüssel zum Verständnis des Vaters sind. Sie zeigen Günther Smend als gläubigen Christen und gaben seinen Hinterbliebenen nach seiner Hinrichtung Halt und Orientierung. Axel Smend, der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung 20. Juli 1944, verknüpft in seinem bewegenden Vortrag die Notizen seines Vaters mit der persönlichen Geschichte seiner Familie, die wie die Angehörigen anderer Widerstandskämpfer nach 1945 Anfeindungen erleben musste.
    14,06 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  8. Gedanken sind Kräfte: Eine persönliche Annäherung an den Widerstand meines Vaters Günther Smend (Stuttgarter Stauffenberg-Gedächtnisvorlesung)

    Taschenbuch
    Verfügbar: 34
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Die Kraft der Gedanken gab der Familie Smend Halt in schwierigsten Zeiten.
    Der Offizier Günther S...

    Die Kraft der Gedanken gab der Familie Smend Halt in schwierigsten Zeiten.
    Der Offizier Günther Smend (1912 - 1944) bezahlte sein Mitwirken im Widerstand gegen den Nationalsozialismus mit dem Leben. Seiner Familie hinterließ er Gedanken und Aufzeichnungen aus der Haft, die für seinen Sohn Axel Smend der Schlüssel zum Verständnis des Vaters sind. Sie zeigen Günther Smend als gläubigen Christen und gaben seinen Hinterbliebenen nach seiner Hinrichtung Halt und Orientierung. Axel Smend, der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung 20. Juli 1944, verknüpft in seinem bewegenden Vortrag die Notizen seines Vaters mit der persönlichen Geschichte seiner Familie, die wie die Angehörigen anderer Widerstandskämpfer nach 1945 Anfeindungen erleben musste.
    7,90 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  9. Napoleon: Der Untergang

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Warum Napoleon schon lange vor Waterloo scheiterte

    Die Schlacht bei Waterloo im Juni 1815 gilt a...

    Warum Napoleon schon lange vor Waterloo scheiterte

    Die Schlacht bei Waterloo im Juni 1815 gilt als entscheidender Moment für den Untergang Napoleons. Zu Unrecht, sagt Munro Price, einer der führenden Napoleon-Experten: Der Kaiser der Franzosen hatte schon lange vorher alles verloren, die Niederlage seiner Truppen war unausweichlich. Die atemberaubende Chronik seines Scheiterns zeigt, wie der brillante Stratege Napoleon in den letzten Jahren seiner Herrschaft alle Chancen, sein Reich zu retten, verstreichen ließ. Ein eindrückliches Porträt, das den ambivalenten Charakter Napoleons neu offenbart.

    1812 scheitert Napoleons Russlandfeldzug dramatisch, es ist der Anfang vom Ende seiner Herrschaft über Frankreich und weite Teile Europas. Fortan, lange vor Waterloo, besiegelt Napoleon sein eigenes Schicksal, in den Schlachten von Bautzen, Dresden, Leipzig und Laon. Munro Price schildert anhand bisher weitgehend unbeachteter Quellen die maßgeblichen militärischen und diplomatischen Ereignisse der letzten Herrschaftsjahre und zeigt, wie Napoleon seine Vormachtstellung in Europa verliert. Warum nutzte Napoleon nicht die Chancen, die sich ihm boten, seine Herrschaft zu retten? Was trieb ihn an? Die Geschichte seines Untergangs liefert neue Einsichten in den zwiespältigen Charakter des französischen Generals, Kaisers und Diktators, der für seine Macht alles riskierte, und schließlich alles verlor.
    24,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  10. Hoch auf dem Erntewagen: Unvergessene Dorfgeschichten. Band 5. 1918-1968 (Zeitgut - Auswahl)

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Authentischen Erinnerungen aus vergangener Zeit, machen diese Sammlung von Dorfgeschichten aus ga...

    Authentischen Erinnerungen aus vergangener Zeit, machen diese Sammlung von Dorfgeschichten aus ganz Deutschland so spannend. "Hoch auf dem Erntewagen" ist eine Originalausgabe, bei der alle Zeitzeugen-Erinnerungen erstmals bei Zeitgut veröffentlicht werden. Eltern, Großeltern und Urgroßeltern erinnern sich an die Zeit von 1918 bis 1968 und bringen knapp ein Jahrhundert Geschichte in greifbare Nähe.Das Leben auf dem Land war durch harte Arbeit auf Feld und Hof geprägt. Sehnsüchtig wurde die nächste Kirmes erwartet, die einmal im Jahr, meist im September stattfindet. Jung und alt haben dort die Gelegenheit, ausgelassen zu feiern, es wird zum Tanz geladen - froh vergisst man für eine Zeit das anstrengende Alltagsleben.
    Die Erinnerungen sind interessant für diejenigen, die diese Zeit miterlebt haben, und ihre Kinder und Enkel, die mehr erfahren wollen, als in den üblichen Geschichtsbüchern zu lesen ist.
    12,90 €
    Alle Preise inkl. MwSt |ggf. zzgl. Versand
    Neu
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. ... >>>