Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Pädagogischer Alltag und biografische Werdegänge

Erziehungsstellen und pädagogische Hausgemeinschaften im Blick
 eBook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783658058791
Einband:
eBook
Seiten:
202
Autor:
Franziska Hübsch
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
PDF
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Erziehungsstellen und pädagogische Hausgemeinschaften stellen ein weitgehend unbeachtetes Handlungsfeld der Hilfen zur Erziehung für Heranwachsende dar. In dem Band werden die Ergebnisse eines Forschungsprojektes vorgestellt. Beschrieben werden die Wege durch das Leben von ehemaligen AdressatInnen von Erziehungsstellen. Ergänzt werden die biografischen Rekonstruktionen durch Einblicke in den pädagogischen Alltag und Daten zu den Rahmenbedingungen der Erziehungsstellen und pädagogischen Hausgemeinschaften.

Die Befunde ergänzen das Wissen zur Pädagogik der Hilfen zur Erziehung und votieren dafür, über Alternativen zu geschlossenen Unterbringungsformen von Kindern und Jugendlichen nachzudenken.

Franziska Hüsch, MA Soziale Arbeit , ist Sozialpädagogin in der Kinder- und Jugendarbeit in Kassel.

Maximilian Schäfer, MA Soziale Arbeit , ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt 'Zwischen Institution und Familie' am Fachbereich Humanwissenschaften der Universität Kassel.

Professor Dr. Werner Thole ist Hochschullehrer am Fachbereich Humanwissenschaften, Fachgebiet Erziehungswissenschaften, Schwerpunkt Soziale Arbeit und außerschulische Bildung, der Universität Kassel.
Forschungsstand und methodisches Design.- Erziehungsstellen und pädagogische Hausgemeinschaften im empirischen Blick.-Biographische Verläufe und pädagogischer Alltag - ein vorsichtiges Resümee.
Erziehungsstellen und pädagogische Hausgemeinschaften stellen ein weitgehend unbeachtetes Handlungsfeld der Hilfen zur Erziehung für Heranwachsende dar. In dem Band werden die Ergebnisse eines Forschungsprojektes vorgestellt. Beschrieben werden die Wege durch das Leben von ehemaligen AdressatInnen von Erziehungsstellen. Ergänzt werden die biografischen Rekonstruktionen durch Einblicke in den pädagogischen Alltag und Daten zu den Rahmenbedingungen der Erziehungsstellen und pädagogischen Hausgemeinschaften.