Heidelberger Gelehrtenlexikon

1652-1802
 Book
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783642762970
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
23.12.2011
Seiten:
260
Autor:
Dagmar Drüll
Gewicht:
447 g
Format:
244x175x17 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Ruprecht-Karls- Universität Heidelberg
Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Ruprecht-Karls- Universität Heidelberg
Alphabetisches Verzeichnis der Professoren.- Nachtrag zum Heidelberger Gelehrtenlexikon 1803 bis 1932.- Chronologisches Verzeichnis der Professoren nach Fakultäten.- Übersicht über die konfessionelle Zugehörigkeit der Professoren nach Fakultäten.- Chronologisches Verzeichnis der Assessoren nach Fakultäten seit 1774.- Namenverzeichnis der Personen, die lediglich in der Literatur als Professoren der Universität Heidelberg bezeichnet werden.- Namen- und Sachregister zu Zitaten und Bemerkungen.
Das Heidelberger Gelehrtenlexikon ist die erste systematische Zusammenstellung der Biographien aller Professoren, die von 1652 - also nach dem 30jährigen Krieg - bis 1802 der ältesten Universität Deutschlands angehörten. Dieser Band führt somit das "Heidelberger Gelehrtenlexikon 1803-1932" fort. Die Biographien geben Auskunft über Namen, Fakultätszugehörigkeit, Lehrfach und Lebensdaten des Professors sowie Informationen über seine Familienangehörigen. Daran schließt sich der akademische Lebenslauf in Stichworten an. Den Abschluß einer jeden Biographie bilden Quellennachweis, Zusammenstellung der bedeutendsten Werke des Betreffenden, Literaturangaben und Porträtnachweis. Ergänzend dazu werden exemplarisch Zitate aus Personalakten, Senatsprotokollen u.a. wiedergegeben: sie erhellen die Lebenssituation der Professoren im Kräftefeld von Universität, Kurfürst und Gesellschaft. Die 277 alphabetisch geordneten Lebensbeschreibungen vermitteln dem Leser ein Bild des akademischen Lebens an der Ruperto Carola. Für weitergehende Fragen kann auf die zitierte Literatur zurückgegriffen werden. Damit ist das Gelehrtenlexikon ein wichtiges Nachschlagewerk für Forschungen zur Wissenschafts-, Universitäts-, Sozial- und Kulturgeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts.