Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Variety-seeking-behavior im Anbieter- und Nachfragerverhältnis

Darstellung des state-of-the-art
 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783640513987
Einband:
Ebook
Seiten:
65
Autor:
Stephan Pasedag
eBook Typ:
Adobe Digital Editions
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
0 - No protection
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 2,5, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nachfrager können sich bei ihren täglichen Konsumentscheidungen zwischen einer Vielzahl an Produkten und Variationen entscheiden. Um in dem härter ...
Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 2,5, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nachfrager können sich bei ihren täglichen Konsumentscheidungen zwischen einer Vielzahl an Produkten und Variationen entscheiden. Um in dem härter werdenden Konkurrenzkampf nicht zu unterliegen, erweist es sich für die Anbieter als unabdingbar, die Konsumenten zufrieden zu stellen und sich auf diesem Wege für etwaige Folgekäufe zu empfehlen.Es stellt sich jedoch die Frage, warum sich Nachfrager, die mit dem zuletzt erworbenen Produkt zufrieden sind, bei der nächsten Kaufgelegenheit dennoch für eine andere Alternative entscheiden? An der ursprünglichen Situation hat sich nichts verändert - so ist das Produkt weiterhin verfügbar und der Preis sowie das Einkommen sind gleich geblieben. Es ist der Wunsch nach Abwechslung, der als tragendes Motiv wirkt und die Nachfrager zu einem Produktwechsel bewegt. Dieses Bedürfnis ist auch in anderen Lebensbereichen anzutreffen, aber gerade beim Kaufprozess eröffnen sich leichtfertig Möglichkeiten, dies auch zu befriedigen, da bei überschaubarem Risiko eine breite Palette an Produktalternativen vorhanden ist.
Diese spezielle Ausgestaltung des Kaufverhaltens ist der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung nicht verborgen geblieben und wird dort auch als variety-seeking-behavior bezeichnet.

Die zentralen Fragen dieser Arbeit beschäftigen sich damit, aufzuzeigen, welche Messmethoden entwickelt wurden, um die Auswirkungen des Verhaltenskonstruktes variety-seeking abzubilden. Weiterhin soll geklärt werden, welche speziellen Determinanten die Forschungsliteratur herausgearbeitet hat, die einen wesentlichen Einfluss auf das Wechselverhalten der Konsumenten im Anbieter- und Nachfragerverhältnis ausüben.