Haftung im web 2.0: Die Verantwortlichkeit der Betreiber von Webforen
-14 %

Haftung im web 2.0: Die Verantwortlichkeit der Betreiber von Webforen

 Taschenbuch
Besorgungstitel | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 13,99 €

Jetzt 11,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783640137657
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
14.08.2008
Seiten:
32
Autor:
Jan Przygoda
Gewicht:
60 g
Format:
210x148x2 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, Note: 17, Justus-Liebig-Universität Gießen, Veranstaltung: Seminar im Medienrecht, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch immer günstigere Tarifangebote der sog. Provider ist das Internetmittlerweile für fast jedermann günstig zugänglich geworden1. So
wird nicht mehr nur präzise nach bestimmten Internetseiten und Informationen
gesucht, sondern häufig ein Großteil der Freizeit mit Surfen
im Internet verbracht. Zu unzähligen Themen jedweder Art finden
sich Internetseiten und Angebote, welches einen genauso immensen
Bedarf an Meinungsaustausch zwischen den Benutzern mit sich
bringt. Plattformen dazu bieten vor allem Internetforen, wo Erfahrungsberichte
und Beurteilungen von Produkten oder einfach nur gemeinsame
Interessen diskutiert werden können. In den letzten Jahren
ist die Zahl solcher Foren enorm gestiegen und sie stellen nunmehr ein
häufig genutztes Kommunikationsmittel dar. Da aber auch das Internet
bekanntlich kein rechtsfreier Raum ist, gelten auch hier Normen
und Regeln für alle Nutzer. Im Folgenden sollen insbesondere die
Haftungsvorschriften der Webforenbetreiber näher beleuchtet werden,
welche sehr verworren erscheinen und bislang von Literatur und
Rechtsprechung höchst unterschiedlich ausgelegt werden. Diente vor einigen Jahren das Internet noch vornehmlich der reinen
Informationsbeschaffung, so hat es sich der Charakter des Internets in
letzter Zeit gewandelt: durch Tauschbörsen, Open-Source-Projekte
und Internetforen spielt heutzutage der interaktive und kommunikative
Aspekt des Internets eine gewichtige Rolle. Der Benutzer ist nicht nur
passiver Konsument von Informationen sondern kann selbst aktiv
werden und seinerseits Informationen bereitstellen, an Projekten mitarbeiten
oder in Foren diskutieren. Diese Wandlung wird allgemein
als "Web 2.0" bezeichnet, als eine neuere Version des Internets. Die für diese Seminararbeit maßgeblichen Internetforen spielen im
Web 2.0 eine gewichtige Rolle. Durch sie kann nahezu jeder Benutzer
an Themendiskussionen unterschiedlichster Natur, sei es aktuelles
Tagesgeschehen oder das gemeinsame Hobby, teilhaben und mitwirken.
In einem Forum werden die einzelnen Themenbereiche und Beiträge
archiviert und sind in der Regel über einen längeren Zeitraum
abrufbar.