Medienkompetenzvermittlung am Beispiel der Dramaturgie der Heldenreise
-24 %

Medienkompetenzvermittlung am Beispiel der Dramaturgie der Heldenreise

Ein Beitrag zu einer Fachdidaktik Medien
 Taschenbuch
Besorgungstitel | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 33,99 €

Jetzt 25,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783640130160
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
12.08.2008
Seiten:
96
Autor:
Kathrin Primetzhofer
Gewicht:
150 g
Format:
210x148x6 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Note: Sehr Gut, Universität Wien, 55 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: HeldInnen sind allgegenwärtig und dienen sowohl Kindern und Jugendlichen als auch Erwachsenen (wenn auch in eingeschränkterer Form) als Identifikationsfiguren, die dazu verhelfen können, unbewusstes Material bis zu einem gewissen Grad ins Bewusstsein treten zu lassen und dieses im Prozess der Katharsis durchzuarbeiten.
Am Beispiel der Heldenfigur und des dramaturgischen Musters der Heldenreise, die in unterschiedlichen Medien und Medienprodukten auffindbar sind, eröffnen sich durch die Interpretation der Rezipientinnen und Rezipienten vielfältige Bezüge für das je eigene Leben. Aufgrund dieser Bezüge erscheint eine Auseinandersetzung mit der Figur des Helden /der Heldin und somit der Heldenreise lohnend.
Das Ziel dieser Arbeit liegt darin, eine Methode und in Verbindung damit einen Inhalt zur Vermittlung von Medienkompetenz zu diskutieren und damit einen Beitrag zu einer Fachdidaktik Medien zu leisten.
Die Frage, der die vorliegende Arbeit nachgeht, lautet:
Inwiefern ist die Methode der exemplarischen Lehre zur Vermittlung von Medienkompetenz am Beispiel der Dramaturgie der Heldenreise geeignet?
Die Beantwortung der Forschungsfrage erfolgt auf hermeneutischem Wege, da es darum geht, drei unterschiedliche theoretische Konzepte (Medienkompetenz, exemplarische Lehre und Heldenreise) zusammenzuführen und auf ihre Kompatibilität hin zu untersuchen.
Ergänzend wird die Frage nach Möglichkeiten der Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse in institutionellen (z.B. schulischen) Kontexten aufgeworfen.