Das tödliche Gift der Langeweile
-17 %

Das tödliche Gift der Langeweile

Die 1914er und 1999er Generationen im Vergleich anhand von Texten von Ernst Jünger und des popliterarischen Werkes "Tristesse Royale"
 Taschenbuch
Besorgungstitel | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 11,99 €

Jetzt 9,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783638648721
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
04.07.2007
Seiten:
32
Autor:
Peter Lindhorst
Gewicht:
60 g
Format:
210x148x2 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Universität zu Köln (Institut für deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Gegenwartsliteratur, 39 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Anhand von Texten von Ernst Jünger und dem popliterarischem Werk "Tristesse Royale" (1999) werden Parallelen und Unterschiede zwischen diesen beiden Generationen aufgezeigt. , Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem popliterarischen Werk "Tristesse Royale", das 1999 veröffentlicht wurde. Auffällig bei diesem Werk sind dandyeske Züge, die zum Vergleich mit der Vorkriegsgeneration des Ersten Weltkriegs führten und deren Lust am Krieg, die aus einer gewissen Langeweile herzurühren schien. Im Speziellen wird in dieser Arbeit der Vergleich mit Texten Ernst Jüngers vorgenommen, der ein typischer Vertreter eines gewissen Teils dieser 1914er Generation war. Interessanterweise lassen sich trotz aller Unterschiedlichkeit manche Parallelen feststellen, so dass "Tristesse Royale" in einem kritischen Licht betrachtet werden muss.