Richard Sennetts "Der flexible Mensch". Die Kultur des neuen Kapitalismus

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

14,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783638648196
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
11.07.2007
Seiten:
32
Autor:
Matthias Bunzel
Gewicht:
56 g
Format:
211x151x7 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: sehr gut (1,0), Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Politische Wissenschaften), Veranstaltung: Hauptseminar Moderne politische Theorie , Sprache: Deutsch, Anmerkungen: In der Arbeit wird der Argumentatonsgang Sennetts bei der Untersuchung der Auswirkungen kapitalistischer Wirtschaftsordnungen auf die Bedingungen zur Entwicklung eines mnschlichen Charakters nachvollzogen. Dabei werden Bezüge zu anderen politischen Denkern hergestellt und die Brücke zur Praxis der Politik geschlagen. , Abstract: Dieses Essay befasst sich mit Richard Sennetts Bestseller "Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen Kapitalismus". Aufbauend auf einer Darlegung des Argumentationsganges und der Sennettschen Konzeption des Schlüsselbegriffs "Flexiblität" erfolgt eine Analyse der zentralen Diagnosen Sennetts für die Gelingensbedingungen menschlicher Existenz unter Bedingungen des neuen Kapitalismus. Die sprichwörtlich gewordenen Diagnosen Sennetts, "Drift" und "Unlesbarkeit", werden auf diese Weise erläutert. Vor diesem Hintergrund wird das originär soziologische Werk in den Kontext der modernen politischen Theorie gestellt, um zu klären, in welchem Zusammenhang die Befunde über die Kultur des neuen Kapitalismus mit der Legitimitätslage demokratischer Systeme stehen.