Textsortenwissen als Texterwartung des Rezipienten zum strategischen Verstehen einer Werbeanzeige

 Taschenbuch
Besorgungstitel | Lieferzeit:3-5 Tage I

10,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783638645010
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
28.06.2007
Seiten:
28
Autor:
Holger Koch
Gewicht:
55 g
Format:
210x148x2 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Semiotik, Pragmatik, Semantik, Note: 2,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Germanistische Sprachwissenschaft), Veranstaltung: HpS: Lesen: Psycholinguistische und kognitionswissenschaftliche Aspekte zu Textverstehen und Textverständnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit der Textrekonstruktion bzw. dem Textverstehensprozess und dahingehend mit dem Einfluss des Textsortenwissens auf die Textverarbeitung des Rezipienten. Im ersten Teil des Buches werden die theoretische Grundlagen für die Untersuchung des Textverstehens erörtert. Anhand der zwei Hauptforschungsrichtungen (sprachsystematischer Ansatz und kommunikationsorientierter Ansatz) soll geklärt werden, was in der Textlinguistik unter einem Text und unter einer Textsorte verstanden wird. Daran anschließend werden im zweiten Teil mit Hilfe der Analyse einer Werbeanzeige die Prozesse des Textverstehens skizziert. Die Analyse soll zeigen, welche Faktoren Einfluss auf das Textverstehen haben und wie Textsortenwissen als Texterwartung insgesamt den Prozess der Textverarbeitung steuert.