49,95 €*
Bildung durch Dichtung - Literarische Bildung

Bildung durch Dichtung - Literarische Bildung

69, Beiträge zur Geschichte des Deutschunterrichts
Bildungsdiskurse literaturvermittelnder Institutionen um 1900 und um 2000
 Buch
Sf Sofort lieferbar | Versandkostenfrei
Exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.
Inhalt: Christian Dawidowski: Einleitende Bemerkungen zu einer vergleichenden Betrachtung von Bildungsdiskursen seit etwa 1870 nebst sich daraus ergebenden Forderungen für die Gegenwart - Bodo Lecke. «Literarische Bildung»: immer noch oder schon wieder - Kompetenz vs. Bildung im Deutschunterricht? - Ralph Köhnen: 1800 / Reformpädagogik / 2000. Dispositive des ganzen Menschen und der Literatur - Christian Dawidowski: Was ist literarische Bildungsforschung? Anmerkungen zu Bildungsbegriffen in vergleichender Absicht - Christoph König: Wissenschaft, Bildung und Judentum im Werk von Ludwig Geiger. Zu einem philologischen Paradox - Carsten Gansel: Zur Wirkungsgeschichte von G. E. Lessings Minna von Barnhelm an den Höheren Lehranstalten des 19. Jahrhunderts oder Wie man in der Geschichte des Deutschunterrichts eine «Meistererzählung» konstruiert und bis in die Gegenwart «falsch» erzählt - Norman Ächtler: Zwischen Ressentiment und Toleranz. Zur Rezeption von Lessings Nathan der Weise in pädagogischen Diskursen um 1900 - Harro Müller-Michaels: Wettstreit der Diskurse - Von den Niederlagen der Didaktik - Lothar Bluhm: «es war zugleich Absicht, daß [...] ein eigentliches Erziehungsbuch daraus werde». Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm im Wandel der Bildungsdiskurse - Hans-Joachim Jakob: Bildung als actio und demonstratio in distinktiver Hinsicht. Der Diskurs über die Bildsamkeit der Deklamation in Schulprogrammen und Zeitschriftenaufsätzen aus dem späten 19. Jahrhundert - Julia Heuer/Anna Rebecca Hoffmann: Zwischen Erbe und Erlebnis. Bildung in literarischen Museen um 1900 und 2000 - Sigrid Thielking: Charmeoffensive? Humor und Bildung - Personalisierte Lernerentwürfe und Bildungsodysseen der Literatur - Swantje Ehlers: Bildung in Zeiten von Migration. Migrations- / Fremdheitsdiskurs im Lesebuch für den Deutschunterricht - Matthias Jakubanis: Migration und (kompetitives) Lesen: Perspektiven literarischer Bildungsforschung - Jan Standke: Das Schwierige (in) der literarischen Bildung. Kontroversentheoretische Überlegungen zur Verhandlung eines literaturdidaktischen Denkrahmens.
Welche Deutungsmuster, Vorstellungen und diskursiven Strategien bewirken die Durchsetzungskraft der Hochwertbegriffe Bildung durch Dichtung oder literarische Bildung im Kontext der Vermittlung von Literatur? Dieser Frage widmet sich der vorliegende Band. Er ergründet Kontinuitäten und Brüche zwischen Bildungsbegriffen des 19. und des 20./21. Jahrhunderts, um aufzuzeigen, wie die den Bildungsdebatten des 19. Jahrhunderts zugrunde liegende Trias Literatur - Nation - Bildung sich in der Gegenwart zu einem begrifflichen Geflecht aus den Elementen literarische Bildung, gesellschaftlich handlungsfähiges Subjekt und Kompetenz wandeln konnte.

Produktdetails

Autor: Christian Dawidowski
ISBN-13: 9783631634547
ISBN: 3631634544
Einband: Buch
Seiten: 307
Gewicht: 495 g
Format: 216x156x26 mm
Sprache: Deutsch
Editiert von: Christian Dawidowski
Christian Dawidowski ist Professor für Literaturwissenschaft und ihre Didaktik an der Universität Osnabrück.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Christian Dawidowski
ISBN-13:: 9783631634547
ISBN: 3631634544
Erscheinungsjahr: 26.07.2013
Verlag: Lang, Peter GmbH
Gewicht: 495g
Seiten: 307
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 216x156x26 mm