Vorläufiger Rechtsschutz in internationalen Handelsschiedsverfahren

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

66,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631432020
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.09.1990
Seiten:
236
Autor:
Berthold Johannes Kohl
Gewicht:
339 g
Format:
208x151x18 mm
Serie:
1017, Europäische Hochschulschriften (Reihe 02): Rechtswissenschaft / Law / Droit
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Schiedsgerichtliche Eilzuständigkeit - Konkurrenz zur staatsgerichtlichen Eilkompetenz - Durchsetzung schiedsgerichtlicher Eilentscheidungen - Einheitliches internationales System schiedsrichterlichen Eilrechtsschutzes.
Die Kompetenz internationaler Handelsschiedsgerichte zur Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes ist bisher ebenso ungeklärt wie die Durchsetzbarkeit schiedsgerichtlicher Eilmaßnahmen. Die vorliegende Studie erarbeitet hierfür aus nationalen Verfahrensrechten, internationalen Schiedsordnungen und völkerrechtlichen Abkommen ein Gesamtmodell, das Schiedsgerichten die primäre und staatlichen Gerichten die subsidiäre Zuständigkeit zum Erlaß von Eilmaßnahmen einräumt. Die Vollziehung schiedsrichterlicher Eilmaßnahmen wird demgegenüber den staatlichen Gerichten auferlegt, wobei die internationalen Abkommen die Vollstreckbarerklärung schiedsrichterlicher Eilmaßnahmen gebieten. Das vorgestellte Modell ist damit international funktionsfähig und bietet den Parteien des Schiedsverfahrens effektiven Eilrechtsschutz.