Das regulative Netzwerk

Risiko und regulative Politik im bundesdeutschen Kernenergiekonflikt
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

65,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631326367
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.02.1998
Seiten:
256
Autor:
Michael Huber
Gewicht:
347 g
Format:
211x151x18 mm
Serie:
345, Europäische Hochschulschriften (Reihe 31): Politikwissenschaft / Political Science / Sciences politiques
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Die rechtliche und technische Ausgangslage der deutschen Kernenergiepolitik - Der technische Risikobegriff - Regulative Politikprozesse - Regulative Netzwerke und ihre kollektiv geteilte Problemwahrnehmung.
Der in den 1970er Jahren weitverbreitete Kampfruf «Gegen den Atomfilz» weist auf den hermetischen Zusammenhalt der Akteure der bundesdeutschen Kernenergiepolitik dieser Jahre sowohl auf der Ebene der Problemwahrnehmung als auch auf der Ebene der Akteure selbst. Der Begriff des Atomfilz bezeichnet zwar den Zusammenhalt, er belegt ihn jedoch - wenn überhaupt - nur anekdotisch. Die vorliegende Arbeit versucht nun - ohne die normativen Implikationen des Begriffs Atomfilz zu übernehmen - diesen Zusammenhalt methodisch zu beschreiben und im Kontext regulativer Politik zu erklären. Dabei stellt sie die Frage nach der Sicherheit in das Zentrum ihrer Aufmerksamkeit.