Verfassungsrechtliche Grenzen des Wahlrechts zum Deutschen Bundestag

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

79,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631324257
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.08.1998
Seiten:
315
Autor:
Winfried Bausback
Gewicht:
408 g
Format:
208x144x20 mm
Serie:
79, Schriften zum Staats- und Völkerrecht
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Die Allgemeinen Grundlagen (Bedeutung der Wahlen im Licht einer einheitlichen Verfassungsinterpretation; geschichtliche Entwicklung des Wahlsystems in Deutschland; Besonderheiten der Wahlrechtsgesetzgebung) - «Folgerichtigkeit» und Gleichheit der Wahl - Aktuelle Fragen im Zuge der Verkleinerung des Bundestages (u.a. Überhangmandate; Wahlkreiseinteilung und Grundmandatsklausel) - Annex zum «Nachrücken in Überhangmandate».
Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion im Bundestag und zweier Urteile des BVerfG vom 10.4.1997 sind die verfassungsrechtlichen Grenzen des Wahlrechts von gleichermaßen grundsätzlicher wie aktueller Bedeutung. Im ersten Teil setzt sich die Arbeit intensiv mit den verfassungsrechtlichen Grundlagen, der historischen Entwicklung und den strukturellen Besonderheiten des Wahlrechts auseinander. Der zweite Teil zeigt die Schwächen des Postulats der Folgerichtigkeit für die Wahlrechtsgesetzgebung auf und entwickelt einen eigenen Lösungsvorschlag, der sich auch im Hinblick auf einzelne, im dritten Teil behandelte aktuelle verfassungsrechtliche Fragestellungen im Bereich des Wahlrechts als tragfähig erweist. Ein ergänzender Annex behandelt das «Nachrücken in Überhangmandate» (BVerfG vom 26.2.1998).