Marokko in deutschen Reiseberichten des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts

Vorstudien zur deutschen Wahrnehmung einer islamischen Region
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

45,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631324165
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.07.1998
Seiten:
155
Autor:
Khalid Lazaare
Gewicht:
209 g
Format:
208x151x10 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Marokko als Reiseziel im 19. Jahrhundert - Marokkanische Landschaft als Erscheinung des Anderen - Die Bewohner Marokkos im ethnographischen Diskurs - Islamische Fremde in Stereotypen.
Die Studie untersucht die Facette, in der die deutschsprachigen Reiseberichte des 19. Jahrhunderts Marokko als islamische Region rezipieren. Daß neben der politisch dominierten Erforschung des nordafrikanischen Raums durch die Kolonialmacht Frankreich auch ein deutsches Interesse bestand, ist wenig untersucht worden und angesichts der aktuellen Entwicklungen im europäischen Mittelmeerraum überfällig. Für die deutschen Expeditionen ist der ethnographisch-geographische Parameter maßgebend. Die Studie stellt daher mit imagologischem Ansatz Material bereit, aus dem die Sicht der Autoren auf die fremden Landschaften, Städte und Sitten sowie das Urteil über den Status der Frauen, Juden, Marabuts u.a.m. in einem differenzierten Kaleidoskop erkennbar wird. Die Zeugnisse sind weitgehend durchgesehen, so daß nachfolgende Untersuchungen anknüpfen können.