Astrid Lindgren. Ihr Leben

Originaltitel:Denne dag, et liv. En Astrid Lindgren-biografi
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

16,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783570553527
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
13.03.2017
Seiten:
448
Autor:
Jens Andersen
Gewicht:
623 g
Format:
215x139x42 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

. Der Spiegel-Bestseller jetzt im Paperback!
. Über 40.000 verkaufte Exemplare im Hardcover (Stand: September 2016)
. Die erste große und umfassende Biographie nach Astrid Lindgrens Tod im Januar 2002
. Jens Andersen ist ein vielfach ausgezeichneter Journalist und Autor, der sich in Skandinavien mit seinen Autorenbiographien einen Namen gemacht hat
Der Spiegel-Bestseller jetzt im Paperback!

Jens Andersen blickt in dieser ersten umfassenden Biografie nach Astrid Lindgrens Tod hinter die Fassade des weltweiten Erfolgs und erzählt ihr Leben neu. Eine einfühlsam-respektvolle Biographie, die uns den Menschen Astrid Lindgren zeigt, die bekannteste Geschichtenerzählerin der Welt, eine bedeutende politische Autorin und Kämpferin für Menschenrechte.

Vor siebzig Jahren begann Astrid Lindgrens außerordentliche Karriere als Schriftstellerin. Auf Pippi Langstrumpf folgten Bücher, die die Kinderliteratur revolutionierten - und ihre Autorin schon zu Lebzeiten zu einer Legende werden ließen. 2002 verstarb Lindgren 94-jährig; man kannte sie als engagierte Frau, die für Frieden, Gerechtigkeit und die Rechte von Kindern eintrat. Jens Andersen erzählt in seiner preisgekrönten Biographie "ihr Werk und Leben erschreckend neu" (SZ). Über Jahre hinweg studierte er unveröffentlichte Quellen, und so kommt eine Autorin zu Wort, die nicht nur weltweit Erfolge feiern durfte, sondern Einsamkeit und Trauer kannte und ein Leben lang von Schuldgefühlen geplagt war, weil sie ihren unehelichen Sohn bei Pflegeeltern hatte unterbringen müssen. Zugleich aber erzählt Jens Andersen eine Geschichte von Moderne und Modernisierung - Astrid Lindgren, die das 20. Jahrhundert miterlebt und mitgeprägt hat, wird zu einer bewundernswerten Ikone des Jahrhunderts der Gleichberechtigung.