Rechtsfälle für Studierende der Wirtschaftswissenschaften

 Book
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783409700016
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
01.01.1972
Seiten:
184
Autor:
Hartmut Eisenmann
Gewicht:
327 g
Format:
244x170x10 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Anleitung zur Lösung von Fällen.- Fälle aus dem Bürgerlichen Recht.- Fall 1: Die beschädigten Armbanduhren.- Lösung: Zustandekommen eines Vertrags - Angebot und Annahme - Leistungsverweigerungsrecht nach
320 BGB.- Fall 2: Der Autokauf des Minderjährigen.- Lösung: Rechtsgeschäfte des beschränkt Geschäftsfähigen - Taschengeldparagraph - schwebende Unwirksamkeit.- Fall 3: Der falsch beurkundete Kaufpreis.- Lösung: Scheingeschäft - Formvorschriften des
313 BGB - Culpa in contrahendo.- Fall 4: Zwei Brauereien und ein Gastwirt.- Lösung: Grundsatz der Vertragsfreiheit - sittenwidriges Rechtsgeschäft - Teilnichtigkeit.- Fall 5: Der tatkräftige Sohn.- Lösung: Stellvertretung - Umfang einer Vollmacht - Selbstkontrahieren.- Fall 6: Das falsche Preisetikett.- Lösung: Irrtumsanfechtung - die einzelnen Tatbestände der

119 und 120 BGB - Abwicklung über
812 BGB.- Fall 7: Die späte Abrechnung.- Lösung: Verjährung - Hemmung und Unterbrechimg - Auswirkung auf einen Eigentumsvorbehalt.- Fall 8: Der heimlich verzogene Schuldner.- Lösung: Voraussetzungen des Schuldnerverzugs - Notwendigkeit einer Mahnung - Verbot des venire contra factum proprium.- Fall 9: Das Holz kam nicht termingerecht.- Lösung: Rechtsfolgen des Schuldner Verzugs - Schadenersatz wegen Nichterfüllung nach
326 BGB - Ersatz des Verzögerungsschadens nach
286 Abs. 1 BGB.- Fall 10: Der Hausbock im Gebälk.- Lösung: Sachmängelhaftung beim Kauf - Schadenersatz, Wandlung, Minderung - kurze Verjährungsfrist nach
477 BGB.- Fall 11: Eine verzögerte Nachbesserung.- Lösung: Abdingbarkeit der Sachmängelrechte - vertragliches Nachbesserungsrecht - Schadenersatz bei verspäteter Nachbesserung.- Fall 12: Farbspritzer auf den Autos.- Lösung: Grenze der Sachmängelrechte - Exculpationsmöglichkeit nach
831 Abs. 1 S. 2 BGB - positive Forderungsverletzung - Nebenleistungspflichten.- Fall 13: Eine übertriebene Zusicherung.- Lösung: Culpa in contrahendo - vorvertragliche Schutzpflichten - negatives Interesse.- Fall 14: Die Explosion des Rostschutzmittels.- Lösung: Vertrag mit Schutzpflichten zugunsten Dritter - Anwendung von
278 BGB.- Fall 15: Die verwechselte Gebrauchsanleitung.- Lösung: Haftung für Gehilfen -
278 BGB und
831 BGB - Schmerzensgeld.- Fall 16: Vertragsstrafe bei überschrittenem Termin.- Lösung: Verwirkung einer Vertragsstrafe - Vertretenmüssen als Voraussetzung - Schadenersatz neben Vertragsstrafe.- Fall 17: Der verrechnete Lohn.- Lösung: Aufrechnung - Voraussetzungen im einzelnen - Aufrechnungsverbot des
394 BGB.- Fall 18: Schlägerei im Wahlkampf.- Lösung: Gesamtschuldnerische Haftung - Außen- und Innenverhältnis - Schadensminderung bei mitwirkendem Verschulden.- Fall 19: Die gepfändete Kamera.- Lösung: Eigentumserwerb nach
929 BGB - Abstraktionsprinzip - Drittwiderspruchsklage.- Fall 20: Kreditsicherung durch Warenlager.- Lösung: Eigentumserwerb nach
930 BGB - Sicherungsübereignung - Spezialitätsprinzip.- Fall 21: Die eingesetzten Brillanten.- Lösung: Gesetzlicher Eigentumserwerb - Verarbeitung nach
950 BGB - Verbindung nach
947 BGB - wesentlicher Bestandteil.- Fall 22: Der nachträgliche Eigentumsvorbehalt.- Lösung: Herausgabeanspruch nach
985 BGB - Recht zum Besitz - Rücktritt nach
455 bzw.
326 BGB.- Fall 23: Der Streit um die Bücherwände.- Lösung: Kollision zwischen Eigentumsvorbehalt und Sicherungsübereignung - gutgläubiger Eigentumserwerb nach

933, 930 BGB - Hersteller im Sinne von
950 BGB.- Fall 24: Das zweckmäßige Grundpfandrecht.- Lösung: Unterschied zwischen Hypothek und Grundschuld - Bestellung einer Grundschuld.- Fall 25: Der störende Druckereilärm.- Lösung: Beseitigungsanspruch nach
1004 BGB und
862 BGB - Duldungspflichten aus
906 BGB.- Fälle aus dem Handels- und Gesellschaftsrecht.- Fall 26: Der Geschäftsbeginn.- Lösung: Kaufmannseigenschaft nach
1 und
2 HGB - Eintragungspflicht ins Handelsregister - Wahl eines Firmennamens.- Fall 27: Der falsche Werbeleiter.- Lösung: Handl
Die Verfasser sind Dozenten an einer Fachhochschule fur Wirtschaft. Sie erfiillen mit dieser Fallsarnmlung einen vielfach geauBerten Wunsch ihrer Studenten. Von daher war vorgezeichnet, daB moglichst wirtschaftsnahe FaIle gewahlt wurden. Bei der Gruppierung wurde weitgehend nach dem Gesetzesaufbau vorgegangen. Es stehen Falle aus dem BGa an der Spitze, denen sich Falle aus dem Handels- und Gesellschaftsrecht, dem Recht des gewerblichen Rechts schutzes und dem Arbeitsrecht anschlieBen. Bei der Losung der einzelnen FaIle wurde ein bewuBt einfaches Schema zu grunde gelegt. Dieses Schema hielten die Verfasser aus padagogischen Griin den auch dort konsequent ein, wo eine andere Form der Darstellung moglich gewesen ware. Die Verfasser Inhaltsverzeichnis Seite 13 Anleitung zur Liisung von Fallen . 19 Falle aus dem Biirgerlichen Recht . Fall 1: Die beschadigten Armbanduhren . 21 Losung: Zustandekommen eines Vertrags - Angebot und Annahme - Leistungsverweigerungsrecht nach 320 BGB. Fall 2: Der Autokauf des Minderjahrigen . . . . . . . . . . .. 23 Losung: Rechtsgeschafte des beschrankt Geschaftsfahigen - Taschengeldparagraph - schwebende Unwirksamkeit. Fall 3: Der falsch beurkundete Kaufpreis ...... . 25 Losung: Scheingeschaft - Formvorschriften des
313 BGB - Culpa in contrahendo. Fall 4: Zwei Brauereien und ein Gastwirt . . . . 27 Losung: Grundsatz der Vertragsfreiheit - sittenwidriges Rechtsgeschaft - Teilnichtigkeit. Fall 5: Der tatkraftige Sohn . . . . . . . . . . 28 Losung: Stellvertretung - Umfang einer Vollmacht - Selbstkontrahieren. Fall 6: Das falsche Preisetikett 32 Losung: Irrtumsanfechtung - die einzelnen Tatbestande der
119 und 120 BGB - Abwicklung fiber
812 BGB. Fall 7: Die spate Abrechnung ................. , 35 Losung: Verjahrung - Hemmung und Unterbrechung - Aus wirkung auf einen Eigentumsvorbehalt.