Organisation als System

 Book
Besorgungstitel | Lieferzeit:3-5 Tage I

64,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783409319126
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
01.01.1972
Seiten:
384
Autor:
Knut Bleicher
Gewicht:
579 g
Format:
235x155x20 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Erster Teil Grundlagen der Systemtheorie.- Zu einer allgemeinen Systemlehre.- I. Der Begriff des Systems.- II. Finalität.- III. Ganzheit, Summe, Mechanisierung, Zentralisierung.- IV. Geschlossene und offene Systeme.- V. Äquifinalität.- Schluß.- Systemtheorie.- I. Aufgaben und Ziele.- II. Begriffliche Grundlagen.- III. Klassifikation und Typisierung von Systemen.- IV. Systemzustände und -Verhaltensweisen.- Systeme - Eine Begriffsanalyse.- Zum Standort der Systemforschung im Rahmen der Wissenschaften.- I. Aufgabenstellung.- II. Erörterung des Standortes der Systemforschung als einer eigenständigen Wissenschaft.- 1. System, Insystem, Umsystem.- 2. Wissenschaftliche Systeme und Aussagensysteme.- 3. Abgrenzung der Systemforschung durch den Gegenstandsbereich.- 4. Abgrenzung der Systemforschung durch Methode oder Sprache.- 5. Abgrenzung der Systemforschung durch das Erkenntnisobjekt.- III. Untergliederung der Systemforschung.- IV. Erörterung des Standortes der Systemforschung als Interdisziplinforschung.- 1. Interdisziplinäre Kooperation auf der Phänomenebene.- 2. Interdisziplinäre Kooperation auf der Wissenschaftsebene.- 3. Verhältnis von Interdisziplinforschung und Systemforschung.- 4. Vergleichende Zusammenfassimg.- V. Verhältnis von Organisationsforschung und Systemforschung.- Zweiter Teil Systemtheorie und Organisationstheorie.- Erkenntnisstand und Entwicklungstendenzen der Organisationstheorie.- I. Perspektiven der gegenwärtigen organisationstheoretischen Diskussion.- II. Die wichtigsten Ansätze in der gegenwärtigen Organisationstheorie.- 1. Das Problem des Einteilungskriteriums.- 2. Primär unidisziplinäre Beiträge.- a) Terminologische Aussagensysteme.- b) Deskriptive Aussagensysteme.- c) Empirisch-kognitive Aussagensysteme.- d) Praxeologische Aussagensysteme.- 3. Primär interdisziplinäre Beiträge.- III. Entwicklungstendenzen zu einer einheitlichen Organisationstheorie.- Systemtheorie und Organisationstheorie.- I. Entwicklungstendenzen der Organisationstheorie.- II. Das Konzept der Allgemeinen Systemtheorie.- 1. Historisch-wissenschaftlicher Hintergrund.- 2. Begriffliche Grundlagen.- 3. Eigenschaften und Verhaltensweisen von Systemen.- III. Der Aussagewert der Allgemeinen Systemtheorie für die Organisationstheorie.- 1. Systemtheoretisch orientierte Organisationsforschung.- a) Die terminologische Funktion der Allgemeinen Systemtheorie.- b) Die heuristische Funktion der Allgemeinen Systemtheorie.- 2. Systemtheoretisch orientierte Organisationsgestaltung.- Über einige Probleme soziologischer Systemtheorien.- I. 1. Anspruch und Erfolg von Systemanalysen.- 2. Die Verwendung des Systembegriffs in der Soziologie.- a) Wirkungssysteme.- b) Zielgerichtete Systeme.- II. Zustandsbeschreibungen sozialer Systeme.- 1. Status, Interaktion und Konsens: Extremtypen sozialer Strukturen.- 2. Konvergenz von Werten: Konsens und Normkonformität.- 3. Antagonistischer Konsens von Teilsystemen und soziale Konflikte.- 4. Mehrdimensionalität und "cross-pressure-Effekte".- 5. Verkettung von Statusdimensionen.- III. Schlußfolgerung.- Organisation und Kybernetik.- I. Vorbemerkung.- II. Grundbegriffe der Kybernetik.- III. Betriebsorganisation als kybernetisches System.- IV. Zukünftige Forschungsrichtungen.- Die Organisation der Unternehmung in systemtheoretischer Sicht.- I. Das System der Unternehmungsorganisation.- II. Die Stellung des Organisationssystems im System "Unternehmung".- III. Grundprobleme organisatorischer Gestaltung.- 1. Grundprobleme organisatorischer Systemanalyse.- a) Analyse der Ziele und Zwecke.- b) Analyse der Elemente.- c) Analyse der Beziehungen.- d) Analyse des Systemverhaltens.- 2. Grundprobleme organisatorischer Systemsynthese.- a) Organisatorische Basissystemgestaltung.- b) Organisatorische Zwischensystemgestaltung.- c) Organisatorische Gesamtsystemgestaltimg.- IV. Zusammenfassung und Ausblick.- Dritter Teil Systemtheorie und Systemtechnik.- Systemanalyse.- I. Die Konzeption der Systemanalyse.- II. Syste
Probleme der Organisation und Führung sozialer Einheiten haben sich in den letzten Jahren ständig in den Vordergrund geschoben. Dabei wurden gleicher maßen von Praxis und Theorie im Rahmen einer großen Anzahl von Wissen schaften umfangreiche Anstrengungen unternommen. Betrachtet man die soziologisch-gesellschaftlichen, politischen, ökonomischen und technologischen Bedingungen, unter denen soziale Einheiten rational ihre Aufgaben zu erfül len haben, so scheint die Vielfalt der Bemühungen durchaus verständlich: Die AufgabensteIlung sozialer Systeme ist ständig komplexer, ihre Verände rungsgeschwindigkeit größer geworden; der Mensch als Träger der Aufgaben erfüllung stellt zunehmend und weitgehend veränderte Anforderungen an seine Mitarbeit im System; die Sachmittel ermöglichen dem Menschen eine wachsende Entlastung von bestimmten Aufgaben, beinhalten jedoch zugleich Probleme eigener Art. Derart erschwerte Bedingungen werfen die Frage nach Hilfsmitteln auf, die bei der Führung sozialer Einheiten zur Bewälti gung der Aufgaben zur Verfügung gestellt werden können oder bereits zur Verfügung stehen. Von ihnen wird es letztlich abhängen, ob und in welcher Form die sozialen Einheiten ihre Aufgaben auch in der Zukunft werden er füllen können. Unter diesen Hilfsmitteln nimmt die Gestaltung der Organi sation und der Führung unter systemtheoretischen Aspekten einen wesent lichen Platz ein. Die mit dem vorliegenden Werk eingeleitete Schriftenreihe will dieser Frage stellung nachgehen. Dabei werden Arbeiten, welche die Organisations- und Führungsprobleme der Unternehmung als eine besondere, ökonomisch-soziale Einheit zum Untersuchungsobjekt erheben, im Mittelpunkt stehen.