Bologna und Wilhelm von Humboldt

Bologna-Reform in Bezug auf das Humboldt'sche Universitätsverständnis sowie auf die Wahrnehmung der Lehr- und Lernenden
 Paperback
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

32,90 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783330518865
Einband:
Paperback
Erscheinungsdatum:
05.05.2017
Seiten:
112
Autor:
Hubert Klauber
Gewicht:
185 g
Format:
223x152x12 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die Bologna-Reform zählt zu den weitreichendsten Hochschulreformen der letzten Jahrzehnte. Die Ziele der Bologna-Reform sowie die daraus resultierenden Maßnahmen sind jedoch nicht nur von positiven Stimmen umgeben. Die Bologna-KritikerInnen sehen durch die Umsetzung der Bologna-Reform insbesondere das humboldtsche Universitätsverständnis gefährdet. Das Buch befasst sich mit der Frage, welche Veränderungen die Bologna-Reform in Bezug auf das humboldtsche Universitätsverständnis bewirkt und wie diese von Lehrenden und Lernenden wahrgenommen werden. Dabei werden zu Beginn wesentliche Fakten und Hintergrundwissen zur Bologna-Reform sowie zur humboldtschen Bildungstheorie dargestellt. Um Transparenz hinsichtlich der Standpunkte der Bologna-KritikerInnen zu schaffen, wird im Anschluss der Ist-Zustand der Universitäten nach der Bologna-Reform dem humboldtschen Universitätsideal gegenübergestellt. Des Weiteren wird anhand von bestehenden empirischen Befunden die Wahrnehmung der Lehrenden und Lernenden gegenüber der Hochschulreform aufgezeigt. Abschließend wird analysiert, inwieweit die Perspektiven der Lehrenden und Lernenden mit dem humboldtschen Universitätsmodell vereinbar sind.