Konstruktivismus und Kognitionswissenschaft

Kulturelle Wurzeln und Ergebnisse. Heinz von Foerster gewidmet
 Book
Besorgungstitel| Lieferzeit:3-5 Tage I

39,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | ggf. zzgl. Versand
ISBN-13:
9783211835852
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
18.12.2000
Seiten:
316
Autor:
Albert Müller
Gewicht:
458 g
Format:
229x152x17 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Heinz von Foerster gehört zu den frühen Vordenkern heutiger Leitwissenschaften wie Kybernetik, Informatik, Computerwissenschaften usw. Dieser Band setzt sich mit der Biographie dieses bedeutenden Wissenschaftlers und den Wiener Wurzeln seiner Ideen auseinander.
Albert Müller/Karl H. Müller/Friedrich Stadler, Konstruktivismus und Kognitivismus - Versuchsstationen für "Parallelaktionen".- Karl H. Müller, "Wittgensteins Neffe".- Ernst von Glasersfeld/Edith Ackermann, Dialoge - Heinz von Foerster, zum 89. Geburtstag.- Gerhard Grössing, Die Beobachtung von Quantensystemen.- Alexander Riegler, Ein kybernetisch-konstruktivistisches Modell der Kognition.- Peter Baumgartner/Sabine Payr, Erfinden lernen.- Christiane Floyd, Das Mögliche ermöglichen: Zur Praxis der Realitätskonstruktion am Beispiel Softwareentwicklung.- Karin Knorr-Cetina, Konstruktivismus in der Soziologie.- Gebhard Rusch, Die Wirklichkeit der Geschichte - Dimensionen historiografischer Konstruktion.- Siegfried Schmidt, Kultur und Kontingenz: Lehren des Beobachters.- Peter Weibel, Kunst als soziale Konstruktion.- Epilog: Nikola Bock, "Tanz mit der Welt"; Albert Müller/Karl H. Müller, Interview mit Heinz von Foerster.- Anhang: Heinz von Foerster: Bibliografie (1943-2000)
Heinz von Foerster, dem dieses Buch gewidmet ist, gehört als Gründer des Biological Computer Laboratory zu den frühen Vordenkern und bedeutendsten Anregern heutiger Leitwissenschaften wie Kybernetik, Informatik (bzw. Telematik), Computerwissenschaften, systemische Theorien, Bio-Kybernetik, neue Biologie usw. Dieser Band setzt sich anlässlich des 85. Geburtstags Heinz von Foersters mit der Biographie dieses bedeutenden Wissenschaftlers und hier wiederum besonders mit den "Wiener Wurzeln" seiner Ideen auseinander. Andererseits wird in einer Reihe von Beiträgen gezeigt, welchen Einfluss das Denken Heinz von Foersters auf eine Vielfalt von Disziplinen hatte und hat, vor allem auf gegenwärtiges "konstruktivistisches" Denken. Zu Wort kommen VertreterInnen der Physik, Kognitionswissenschaft, Computerwissenschaften, Kunsttheorie, Medientheorie, Soziologie, Geschichtswissenschaft und Pädagogik. Persönliche Erinnerungen und Würdigungen geben ein anschauliche s Bild der Persönlichkeit Heinz von Foersters.