Leitfaden für septische Intensivpflege

 Book
Print on Demand| Lieferzeit:3-5 Tage I

69,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | ggf. zzgl. Versand
ISBN-13:
9783211833735
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
21.03.2000
Seiten:
260
Autor:
Martin Wiederkumm
Gewicht:
380 g
Format:
229x152x14 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Pflegepersonen werden im Rahmen ihrer Berufsausübung immer wieder mit neuen Situationen konfrontiert, für die keine Erfahrungswerte und Literaturangaben vorliegen. Dieses Handbuch bietet vor allem bei septischen Krankheitsbildern eine Hilfestellung und zeigt Möglichkeiten der Pflegeausführung für Pflegepersonen auf Intensivstationen und offenen Stationen (Pflegenachbetreuung) auf. Erstmals werden umfassende Pflegekenntnisse über Kinetik, anaerobe Wundinfektionen, Verbrennungen, Tuberkulose und MRSA präsentiert. Der Leitfaden für septische Intensivmedizin eignet sich insbesondere für Krankenpflegeschulen und Spezialausbildungen. Das hier vorgestellte Konzept der Patientenbetreuung beruht auf jahrelanger Erfahrung und wurde aus der Praxis für die Praxis entwickelt.
Pflegekräfte müssen im Praxisalltag auch mit Situationen sicher umgehen, für die es keine Erfahrungswerte und Literaturangaben gibt. Das Handbuch hilft praxisbezogen bei der pflegerischen Bewältigung der Sepsis-Problematik. Erstmals werden umfassende Pflegekenntnisse über Kinetik, anaerobe Wundinfektionen, Verbrennungen, Tuberkulose und MRSA vorgestellt. Das beschriebene Konzept der Patientenbetreuung beruht auf jahrelanger Erfahrung und wurde aus der Praxis für die Praxis entwickelt.
1. Sepsis.- 1.1. Einleitung.- 1.2. Definition.- 1.3. Pathophysiologie.- 1.4. Stadieneinteilung der Sepsis.- 1.5. Das klinische Bild.- 1.6. Diagnostische Kriterien.- 1.7. Überwachung.- 1.8. Behandlungsstrategien.- 1.9. Pflegerichtlinien.- 1.10. Angehörige.- 2. Fieber.- 2.1. Definition.- 2.2. Allgemeines.- 2.3. Temperaturregulation.- 2.4. Pathogenese des Fiebers.- 2.5. Positionen für die Messung der Körpertemperatur.- 2.6. Ursachen.- 2.7. Fiebertypen.- 2.8. Therapie.- 2.9. Pflegerichtlinien.- 3. Abdominelle Eingriffe bzw. offenes Abdomen/Peritonitis.- 3.1. Hauptursachen (Erkrankungen/Eingriffe) für eine postoperative intraabdominelle Sepsis (Peritonitis).- 3.2. Reexploration/Relaparotomie.- 3.3. Arten der Peritonitis.- 3.4. Herdsanierung.- 3.5. Behandlungsstrategien.- 3.6. Vorbereitungen zur postoperativen Übernahme.- 3.7. Postoperative Übernahme.- 3.8. Intensivtherapie.- 3.9. Pflegerichtlinien.- 3.10. Naht-bzw. Klammernentfernung.- 3.11. Drainkürzung bzw. -entfernung.- 4. Patienten mit Anus praeter.- 4.1. Anwendungsgebiete.- 4.2. Präoperative Pflege.- 4.3. Verfahren.- 4.4. Anus-praeter-Arten.- 4.5. Patientengruppen.- 4.6. Erstversorgung.- 4.7. Postoperative Kontrolle.- 4.8. Pflegerichtlinien.- 4.9. Ernährung.- 4.10. Komplikationen.- 4.11. Die wichtigsten Stomata.- 5. Thorax-bzw. Oesophagusoperationen.- 5.1. Operationsarten und Erkrankungen.- 5.2. Vorbereitungen zur postoperativen Übernahme.- 5.3. Postoperative Übernahme.- 5.4. Intensivtherapie.- 5.5. Pflegerichtlinien.- 5.6. Pflegespezifitäten auf diagnostischer und operationstechnischer Ebene.- 6. Thoraxdrainage.- 6.1. Prinzip.- 6.2. Indikationen.- 6.3. Technik.- 6.4. Fördermengen.- 6.5. Liegedauer.- 6.6. Arten der Drainagesysteme.- 6.7. Richtlinien zur Pflege und Überwachung von Patienten mit Thoraxdrainage.- 6.8. Wann wird ein Drain geklemmt?.- 6.9. Transport eines Patienten mit Drainage.- 6.10. Setzen eines Thoraxdrains.- 6.11. Entfernen eines Thoraxdrains.- 7. Bronchoskopie.- 7.1. Wozu dient die Bronchoskopie?.- 7.2. Was wird für die Bronchoskopie benötigt?.- 7.3. Durchführung.- 7.4. Komplikationen der Bronchoskopie.- 7.5. Kontraindikationen für die Bronchoskopie.- 8. Verbrennungen.- 8.1. Definition.- 8.2. Allgemeines.- 8.3. Beurteilung der Verbrennungen.- 8.4. Ursachen.- 8.5. Erste Hilfe.- 8.6. Erstversorgung am Unfallort (Notfallversorgung).- 8.7. Vorgehen bei großen Verbrennungen im Krankenhaus.- 8.8. Prognose.- 8.9. Pathophysiologie der Schockphase.- 8.10. Wundbehandlungsmethoden.- 8.11. Möglichkeiten der Hauttransplantation.- 8.12. Wundsepsis.- 8.13. Inhalationstrauma.- 8.14. Intensivtherapie.- 8.15. Hyperbare Oxygenation (HBO).- 8.16. Vorbereiten des Verbrennungszimmers.- 8.17. Überwachung.- 8.18. Administrative Arbeiten.- 8.19. Pflegerichtlinien.- 8.20. Nachbehandlung.- 8.21. Müll- und Wäscheentsorgung.- 8.22. Reinigungsmaßnahmen.- 8.23. Angehörige.- 8.24. Entlassung des Patienten.- 9. Anaerobe Wundinfektionen.- 9.1. Die wichtigsten Anaerobier.- 9.2. Wundinfektionen durch nicht sporenbildende Anaerobier.- 10. Gasbrandinfektion.- 10.1. Ätiologie/Pathogenese.- 10.2. Inkubationszeit.- 10.3. Erregernachweis.- 10.4. Klinische Erscheinungsformen/Schweregrad der Klostridieninfektion.- 10.5. Symptome.- 10.6. Diagnosestellung.- 10.7. Prognose.- 10.8. Begünstigende Faktoren für die Infektion.- 10.9. Behandlung.- 11. Hyperbare Oxygenation.- 11.1. Begriffsbestimmung.- 11.2 Der Sauerstofftransport im Blut.- 11.3. Physikalische und physiologische Grundlagen der hyperbaren Sauerstoffbehandlung.- 11.4. Indikationen für die hyperbare Oxygenation.- 11.5. Physiologische Konsequenzen der hyperbaren Sauerstofftherapie.- 11.6. Physiologischer und pathophysiologischer Funktionskreis des hohen Sauerstoffdrucks.- 11.7. Typen von hyperbaren Kammern.- 11.8. Behandlungsschema.- 11.9. Nebenwirkungen/Komplikationen.- 11.10. Klinisch-technische Probleme.- 11.11. Vorbereitungen für den Patiententransport in die Druckkammer.- 11.12. Betreuung des Patienten nach einer
Einzigartige Zusammenstellung praxiserprobter Pflege-Richtlinien: Kinetik, anaerobe Wundinfektionen, Verbrennungen, Tuberkulose und MRSA.