Paartherapie und Paarsynthese

Lernmodell Liebe
 Book
Print on Demand| Lieferzeit:3-5 Tage I

79,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | ggf. zzgl. Versand
ISBN-13:
9783211830062
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
20.11.1997
Seiten:
300
Autor:
Michael Cöllen
Gewicht:
436 g
Format:
229x152x16 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Es gibt für die meisten Menschen kaum tiefere Verletzungen und Enttäuschungen als im Lebensbereich Partnerschaft. Einige verzweifeln und resignieren, andere fliehen in das Alleinsein oder lassen ihre Gefühle sterben. Trennung und Partnerwechsel sind oft eher Ausdruck innerer Hilflosigkeit als echte Lösung. Die Dynamik der Liebenden führt oft übergangslos aus der Verliebtheit in ausweglose Konfliktvernetzungen (wie z. B. in Form von Lähmung, Erstarrung oder Dauerclinch). Die "Paarsynthese", als psychotherapeutische Methode 1973 von Michael Cöllen entwickelt, verbindet die Liebeskräfte von Eigenraum, Partnerraum und Lebensraum. Sie lehrt ein paarbezogenes Menschenbild, verknüpft die Geschichte des Paares aus verschiedenen Kulturen zu einem einheitlichen Konzept, entwirft eine Psychologie des Paares und leitet daraus den paarpsychotherapeutischen Ansatz der "Paarsynthese" ab. Der methodische Ansatz der "Paarsynthese" als tiefen-psychologisches Verfahren baut auf der Integrativen Gestaltpsychotherapie auf.
Vorbemerkungen.- 1. Kapitel. Zur Theorie der Liebe.- 1. Suche nach Liebe in den Wissenschaften.- 2. Phänomenologie als Erkenntnisweg zur Liebe.- 3. Sozialpsychologischer Ansatz zum Verständnis von Liebe und Intimität.- 3.1 Reaktanztheorie.- 3.2 Dissonanztheorie.- 3.3 Attributionstheorie.- 3.4 Austauschtheorie.- 3.5 Equitytheorie.- 3.6 Systemtheorie.- 4. Tiefenpsychologischer Ansatz zum Verständnis von Liebe und Intimität.- 4.1 Das psychische Energiemodell.- 4.2 Die Bindungstheorie.- 5. Intersubjektiver Ansatz zum Verständnis von Liebe und Intimität.- 6. Konsequenzen für die Paarsynthese.- 7. Spiritueller Ansatz zum Verständnis von Liebe und Intimität.- 7.1 Tantra.- 7.2 Tao.- 7.3 Paarsynthese und Tao.- 8. Untersuchungen zur Paarsynthese.- 8.1 Untersuchungsablauf.- 8.2 Ergebnis - Übersicht.- 2. Kapitel. Dyadische Anthropologie.- 1. Zentrale Grundannahmen.- 2. Historische Herleitung dyadischer Anthropologie.- 2.1 Klages: Vom Kosmogonischen Eros.- 2.2 Binswanger: Liebe als Grundform menschlichen Daseins.- 2.3 Lemaire: Phänomenologie der Zärtlichkeit.- 3. Paarsynthese als dyadische Anthropologie.- 4. Ansatz einer Dyadenlehre.- 4.1 Die Dyade.- 4.2 Die Monade.- 4.3 Die Triade.- 4.3.1 Dreiecksbeziehungen.- 4.3.2 Bedeutung von Triaden.- 5. Paarsynthese als Partnerlehre.- 6. Gedanken zu einer Philosophie der Lust.- 7. Dyadische Anthropologie als Grundlage für Beziehungsgestaltung.- 3. Kapitel. Psychologie der Liebe - Psychologie des Paares.- 1. Begriff der Psychologie des Paares.- 2. Modell der Psychologie des Paares.- 2.1 Liebes-Energie im Paarmodell.- 2.2 Polarität im Liebeszyklus.- 2.3 Rhythmus der Paarzyklen.- 2.4 Intimität durch Dialog.- 2.5 Partnerstile und ihre Strategien.- 3. Liebes- und Konfliktdynamik des Paares.- 3.1 Partnerwahl.- 3.2 Liebeszyklus - Dynamik und Weg.- 3.3 Schlußfolgerungen.- 3.4 Konfliktdynamik - Der Gordische Knoten.- 3.5 Paarkonflikt-Theorie - Lernen durch Dich.- 3.6 Vernetzung der Strategien und Stile.- 4. Kapitel. Therapeutischer Rahmen der Paarsynthese.- 1. Der Gesamtrahmen.- 1.1 Unterschiede zur Einzeltherapie.- 1.2 Fehlerquellen der Paartherapie.- 2. Implikationen zur Paartherapie.- 2.1 Therapeutisches Beziehungsmodell integrativer Therapie.- 2.2 Therapeutisches Beziehungsmodell der Verhaltenstherapie.- 2.3 Therapeutisches Beziehungsmodell der Psychoanalyse.- 2.4 Therapeutisches Beziehungsmodell systemischer Therapie.- 2.5 Therapeutisches Beziehungsmodell Klientenzentrierter Therapie.- 3. Therapeutisches Beziehungsmodell der Paarsynthese.- 3.1 Triade im therapeutischen Setting.- 3.2 Triadisches Arbeiten mit Außenbeziehungen.- 3.3 Fehlerquellen in der Arbeit mit Außenbeziehungen.- 3.4 Therapeutisches Verhalten im Überblick.- 4. Paartherapie im Rahmen der Paarsynthese.- 4.1 Indikation - Paartherapie als Lösung?.- 4.2 Setting - Nur mit dem Partner?.- 4.3 Diagnostik in der Paartherapie - Chaotische Fülle.- 4.3.1 Paardiagnostik im geschichtlichen Sein.- 4.3.2 Paardiagnostik im dialogischen Sein.- 4.3.3 Paardiagnostik im spirituellen Sein.- 4.4 Prognose in der Paartherapie - gemeinsam oder allein?.- 4.5 Krisenintervention in der Paartherapie.- 5. Kapitel. Paarsynthese als therapeutisches Konzept.- 1. Generelle Wirksamkeit von Paartherapie.- 2. Therapeutischer Prozeß der Paarsynthese.- 2.1 Therapie-Zyklus Paargestalt.- 2.2 Therapie-Zyklus Partnerwerdung.- 2.3 Therapie-Zyklus Paardynamik.- 2.3.1 Herzensdialog.- 2.3.2 Sexualität und Sinnlichkeit.- 2.4 Therapie-Zyklus Konfliktanalyse.- 2.5 Therapie-Zyklus Paargestaltung.- 3. Konfliktdynamik und ihre therapeutische Bearbeitung.- 3.1 Paradoxe Verschränkung in der Wunsch-Umkehrung.- 3.2 Streitspirale und Streitdynamik.- 4. Wirkungsweise der Paarsynthese.- Abbildungen.
Paarsynthese als Beziehungslehre legt Liebe als Lernmodell zugrunde. Ursprünglich als pluralistische, schulenübergreifende Psychotherapie für Paare entwickelt, ermöglicht sie umfassendes Zusammenwirken von Weiblich und Männlich in sozialen Strukturen. Sie wird in Erwachsenenbildung und Therapieausbildung gelehrt und im Bereich von Klinik, Psychotherapie, Beratung und Betriebsführung angewandt.
"... Ein aus zwei Gründen erfrischend neues Buch in einer Reihe ähnlicher Publikationen. Zum einen ist das Buch nicht in den Rahmen der üblichen psychotherapeutischen Schulen gestellt, sondern versucht einen methoden- und schulübergreifenden Ansatz. Zum anderen wird dem Phänomen Liebe der nötige Rahmen eingeräumt ... Zusammenfassend kann gesagt werden, daß das vorliegende Buch durch das ganzheitliche Anliegen des Autors und dessen Erfahrungen in diesem Rahmen sehr gewinnt."
Psychopraxis

"... Endlich ... ein grundlegendes, umfassendes und beachtenswertes Buch über die Liebe und im Speziellen über Paartherapie."
Gesprächspsychotherapie und Personenzentrierte Beratung