Die Koordination des Vertrags- und Deliktsrechts in Europa

Eine rechtsvergleichende Untersuchung zum Kollisionsrecht, Sachrecht und zum UN-Kaufrecht. Diss.
 Taschenbuch
Besorgungstitel | Lieferzeit:3-5 Tage I

64,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783161487644
Einband:
Taschenbuch
Seiten:
409
Autor:
Nadja Hoffmann
Gewicht:
665 g
Format:
234x156x21 mm
Serie:
Bd.168, Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Derzeit wird eine EU-Verordnung zum internationalen Deliktsrechts und langfristig auch ein Europäisches Zivilgesetzbuch vorbereitet. Nadja Hoffmann befasst sich zunächst mit der Koordination des Vertrags- und Deliktsrechts in sechs europäischen Rechtsordnungen. Eine künftige EU-Verordnung zum internationalen Deliktsrecht muss mit dem bereits vereinheitlichten internationalen Vertragsrecht abgestimmt werden. Die Autorin plädiert dafür, die Rechtswahl für deliktsrechtliche Sachverhalte zuzulassen und die akzessorische Anknüpfung deliktsrechtlicher Sachverhalte an das Vertragskollisionsrechts europaweit einzuführen. Im Anschluss an die Bestimmung des anwendbaren Rechts könnte alternativ eine materiell-rechtliche Anpassung eines Vertragsrechts aus einem Land an das Deliktsrecht aus einem anderen Land durchgeführt werden. Abschließend untersucht die Autorin, wie das UN-Kaufrechts mit dem internationalen Deliktsrecht zu koordinieren ist.