119,00 €*
Gesammelte Werke 2

Gesammelte Werke 2

Die beiden Grundprobleme der Erkenntnistheorie. Aufgrund von Manuskripten aus den Jahren 1930-1933
 Buch
Sf Sofort lieferbar | Versandkostenfrei

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Kategorie Zustand Beschreibung Verfügbarkeit Preis  
Mängelexemplar Gebraucht - Sehr gut SG - leichte Beschädigungen oder Vers...
Sofort lieferbar
99,99 €*
Zwei Fragen sind die Brennpunkte dieser Untersuchung: Das (Humesche) Induktionsproblem und das Abgrenzungsproblem (Kants Frage nach den Grenzen der wissenschaftlichen Erkenntnis). Popper setzt sich mit dem Apriorismus und dem logischen Positivismus kritisch auseinander. Auch den Konventionalismus würdigt er kritisch.
Das Ergebnis des Buches ist klar: Es gibt kein Induktion im erkenntnistheoretischen Sinne und die Grenzen der empirischen Wissenschaft gegen alle rationalistische Spekulation aus reiner Vernunft lassen sich nur durch das Kriterium der Falsifizierbarkeit ziehen.
Was von den beiden Grundproblemen der Erkenntnistheorie zu finden war, wurde erstmals im Jahr 1979 veröffentlicht. Die hier vorgelegte dritte Auflage wurde um zwei neue Anhänge (1993) sowie durch viele neue Anmerkungen und ein Nachwort des Herausgebers ergänzt.
Bitte fordern Sie den Sonderprospekt zu den Gesammelten Werken von Karl Popper bei uns an.

Mehr zum Thema

    Erkenntnistheorie; Philosophie / Erkenntnis; Popper, Karl Raimund

Produktdetails

Autor: Karl R. Popper
ISBN-13: 9783161485060
ISBN: 3161485068
Einband: Buch
Seiten: 705
Gewicht: 1232 g
Format: 238x170x51 mm
Sprache: Deutsch

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Karl R. Popper
ISBN-13:: 9783161485060
ISBN: 3161485068
Erscheinungsjahr: 01.12.2010
Verlag: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Gewicht: 1232g
Seiten: 705
Sprache: Deutsch
Auflage 10003, 3., durchgesehene und ergänzte Auflage
Sonstiges: Buch, 238x170x51 mm