Die historischen Gemüsegärten der Schweiz

Von den Rüben der Walser, den Pastinaken der Taglöhner und den Artischocken der Hugenotten
Lieferzeit: Sofort lieferbar I

20,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | ggf. zzgl. Versand
ISBN-13:
9783039020584
Erscheinungsdatum:
01.04.2020
Seiten:
120
Autor:
Dominik Flammer
Gewicht:
269 g
Format:
211x149x12 mm
Sprache:
Deutsch,Französisch
Beschreibung:
Anhand von zwölf Gärten, die nach historischem Vorbild im Freilichtmuseum Ballenberg bepflanzt wurden, erzählt Dominik Flammer die Geschichte der Ankunft und Nutzung neuer Gemüsesorten in der Schweiz. Religionsflüchtlinge, Händler, Säumer und heimkehrende Söldner brachten ab dem 17. Jahrhundert unbekanntes Gemüse ins Land. Neue Nutzpflanzen begannen alte zu verdrängen. Die bekannten Autoren der Trilogie über "Das kulinarische Erbe der Alpen" haben die Geschichte des Gemüseanbaus in der Schweiz in Wort und Bild aufgearbeitet. Dieses Buch dient einerseits als Führer durch den Ballenberg, ist aber auch eine Fundgrube für alle, die sich für den Wandel des Gemüses von der Muszutat zur vollwertigen Speise interessieren.